Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Quatschen.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Samstag, 4. Oktober 2008, 16:34

Also für mich ist ein BMI von 30 auch vollkommen "normal". :D

Es soll jetzt wirklich keine Ausrede sein!
Viel wichtiger als die Einhaltung irgend eines Zahlenwertes der sich irgendwie errechnet und in Fachkreisen immer wieder mal angezweifelt wird, ist ein ganz anderer Wert.

Das persönliche Wohlfühlgewicht

Wichtig ist für mich dabei nur, dass ich absolut ehrlich zu mir selbst bin wenn ich mir die Frage stelle: "Fühle ich mich wohl?"
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

fantastic

Vollprofi

  • »fantastic« ist männlich

Beiträge: 1 726

Wohnort: Weit, weit, weg (irgendwo in Tirol)

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 4. Oktober 2008, 16:56

Stimm dir zu. (Ich muss unbedingt mal fasten...)
Anta-Fan

43

Samstag, 24. Januar 2009, 23:22

So, über die Weihnachtszeit habe ich zwar noch einige Kilos zugelegt, aber insgesamt habe ich mich an die zusätzlichen Kilos gewöhnt. Dass ich schon nach einem Jahr die Gewichtsklasse meiner Kollegen erreichen würde, hätte ich nicht gedacht :-). Solange ich mich mit meinen knapp 110 Kilos nicht gesundheitlich einschränken muss, kann ich gut damit leben.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Niko« (25. Januar 2009, 19:59)


44

Freitag, 27. März 2009, 11:15

Ich hab zwar kein übergewicht, aber fühl mich trotzdem unwohl!
Jetzt nach der Schwangerschaft is der körper schon ein wenig anders....und jetzt wo der Frühling kommt muss sich was ändern....deshalb renn ich oder eher versuch ich 3 mal pro woche ins Fitnessstudio zu kommen.....aber Muskelaufbau is so verdammt scheiße schwer gerade bei Frauen :(


Ach mano :(
...und alles nur, weil ich dich liebe!

45

Sonntag, 29. März 2009, 10:05

Hallöchen,

auch mich plagen von Zeit zu Zeit mittelschwere bis schwere Gewichtsprobleme. Ich weiß dann das etwas passieren muß. Was mir dann auch selbst sofort klar ist, ist die Notwendigkeit sportlicher Betätigung, nur der Wille fehlt allzuoft.. :(

Glücklicherweise habe ich einen Partner der, sobald er meinen Mangel an Willenskraft erkennt, ein Lagerfeuer unter meinem verlängerten Rücken entzündet. ;)

Liebe Grüße, Haller
Die einzig universelle Konstante ist die Veränderung

46

Sonntag, 29. März 2009, 14:21

Da es hier angebracht ist, einfach auch mal ein Hinweis auf unser neues Angebot Die Abnehm-Runde bei dem wir natürlich noch Mitmacher suchen damit wir das Forum auch mit Inhalten füllen.
Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

lexi21

Quatscher

  • »lexi21« ist weiblich

Beiträge: 6

Wohnort: Hohenems/Vorarlberg

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 25. November 2009, 13:24

Hi!

Versucht mal "Abnehmen ohne Diät" von Martina Leukert. Das E-Book ist zwar ziemlich teuer, aber es funktioniert wirklich.

Hab inzwischen 10 Kg abgenommen, ohne das ich meine Ernährung bewusst umgestellt habe und oder Sport gemacht habe.

Beantworte euch natürlich alle Fragen....
Lg, Lexi

48

Mittwoch, 25. November 2009, 21:27

Zitat

Original von lexi21
Hi!

Versucht mal "Abnehmen ohne Diät" von Martina Leukert. Das E-Book ist zwar ziemlich teuer, aber es funktioniert wirklich.

Hab inzwischen 10 Kg abgenommen, ohne das ich meine Ernährung bewusst umgestellt habe und oder Sport gemacht habe.

Beantworte euch natürlich alle Fragen....


wie soll das funktionieren? solche versprechen kommen mir immer sehr suspekt vor...
"Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: Sie sind uninteressant."

49

Mittwoch, 25. November 2009, 22:19

Ja nun - Es kommt halt darauf an, von wem so etwas gesagt wird und vor allem, ob er/sie damit Geld verdient.

Gehen tut das schon. Ich habe jetzt auch um die 10 kg abgenommen. Wie das bei mir klappte ist eine längere Geschichte und das Abnehmen war nur eine willkommene Begleiterscheinung. Mich packte dann zum Schluss der Ehrgeiz (der immer noch anhält) und ich spielte bei einer Diät freiwillig mit, ohne mich aber streng daran zu halten.

Jetzt bin ich nicht mehr "unter Aufsicht". Ich werde mir aber die Essgewohnheiten der letzten Zeit zur Gewohnheit machen … mit ein paar Einschränkungen, wodurch ich dann wohl langsamer abnehmen werde.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

lexi21

Quatscher

  • »lexi21« ist weiblich

Beiträge: 6

Wohnort: Hohenems/Vorarlberg

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 26. November 2009, 14:26

Bei dem Prinzip von "Abnehmen ohne Diät" geht es viel um die Psyche. Nach dem Grundsatz....wer sich schlank und schön fühlt ist auch schlank und schön.
Und wenn du der Überzeugung bist, dass Schokolade dick machst, fühlst du dich nach dem zu Schokolade gegesen hast auch dick, was dazu führt, dass du zunimmst.

....ich weiß, das alles hört sich sehr unglaubwürdig an, aber es funktioniert wirklich.

Am Besten ihr lest das mal auf ihrer Homepag nach...
Lg, Lexi

51

Donnerstag, 26. November 2009, 21:34

Zitat

Original von lexi21
… wer sich schlank und schön fühlt ist auch schlank und schön.
Und wenn du der Überzeugung bist, dass Schokolade dick machst, fühlst du dich nach dem zu Schokolade gegessen hast auch dick, was dazu führt, dass du zunimmst.


Etwas übertrieben von mir:
… und wer glaubt, dass er 10 kg abgenommen hat, der hat (natürlich nur für sich) exakt 10 kg abgenommen.Man kann sich natürlich schon viel einreden.

Schlussendlich kommt da meiner Meinung nach noch ein wichtiger Aspekt dazu. Nur was wirklich teuer ist, kann helfen. Oder anders: Wenn etwas schon so teuer war, brauche ich eine Rechtfertigung für mich und/oder andere, dass das Geld nicht zum Fenster raus geworfen wurde. So ist dann die Urteilsfähigkeit des zahlenden Verbrauchers oft eher eingeschränkt.

Und selbst wenn jemand wirklich stark abgenommen hat, dann muss der kausale Zusammenhang zu einer mentalen Grundeinstellung nicht zwangsläufig gegeben sein. Ich habe die ersten 4 kg abgenommen, weil ich meine Ernährung umstellte und die weiteren 6 oder 7 kg weil ich im Krankenhaus zu einer Diät "gezwungen" wurde, an die ich mich hielt weil ich es so wollte.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

lexi21

Quatscher

  • »lexi21« ist weiblich

Beiträge: 6

Wohnort: Hohenems/Vorarlberg

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 27. November 2009, 12:03

Naja...kann jeder sehen wir er will.

Schlussendlich muss jeder selber entscheiden was für ihn das Richtige ist.
Lg, Lexi

53

Samstag, 28. November 2009, 19:41

Zitat

Original von lexi21
Nach dem Grundsatz....wer sich schlank und schön fühlt ist auch schlank und schön.
Und wenn du der Überzeugung bist, dass Schokolade dick machst, fühlst du dich nach dem zu Schokolade gegesen hast auch dick, was dazu führt, dass du zunimmst.


also das ist aber schon ziemlich weit hergeholt
ich kann durch meine gedanken nichts an der tatsache ändern, das schokolade dick macht. ich stimme schon zu, dass das zB vor prüfungen etc. (wenn du glaubst du kannst es schaffen, wirst du es auch schaffen) hilfreich ist, aber wenn du nichts dafür gelernt hast hilft das auch nichts
wenn du dir nur einredest du nimmst nicht zu, änderst aber nichts an deinen essgewohnheiten, machst keinen sport etc. hilft das auch nichts
"Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: Sie sind uninteressant."

Social Bookmarks

Counter:

Klicks heute: 10 895 | Klicks gestern: 13 657 | Klicks Tagesrekord: 110 484 | Klicks gesamt: 27 328 121