Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 23. Juni 2009, 10:20

Handwerker

Gibt es überhaupt noch Handwerker die ihre Arbeit gewissenhaft und ordentlich erledigen ?!? Ich hab ja langsam meinen Glauben daran verloren wenn ich sehe, was sie aus meiner (eigentlich) schönen und vorallem neuen Wohnung gemacht haben! :wuetend:

Handwerkerarsch Nummer eins (ab jetzt nur noch HA1, HA2 gibt's auch noch ...) hat uns das blaue vom Himmel gelogen er könne mit seinem Team die gesamte Wohnung nach unseren Wünschen komplett renovieren (wohl gemerkt eine Komplettsanierung, Kostenpunkt fast 20.000 Euro!! :wow: ). Wir haben ihm alle geglaubt, ist wohl ein erfolgreicher Lügner dieser HA1 ...

Aufgabenbereich: alles rausreißen was drin war, tapezieren und streichen, fliesen, Parkett (teuer!!) verlegen, Steckdosen + Leitungen allg. verlegen, Internetkabel verlegen usw.

Unlogisch war ja schon, dass HA1 erst den Boden überall reingemacht hat um dann zu streichen. Das hat so ziemlich niemand nachvollziehen können. Folge: Auf dem neuen Parkett waren Kratzer und Spuren seiner Tapezierbank zu sehen, die wir mühsam mit einem Schwämmchen beseitigen konnten. Unter das Parkett wurde Trittschalldämmung gelegt, anscheinend haben sie es aber "übersehen" auch die Unebenheiten des Bodens ordentlich zu begleichen, weshalb man jetzt ein deutliches Absacken an einer Stelle im Wohnzimmer merkt. Das Parkett hat sich an einer Stelle daraus resultierend so gelegt, dass man einen Finger breit Luft hat zwischen Boden und Leiste.
Auf den Fliesen waren überall Farbreste, da HA1 es auch nicht für nötig gehalten hat den Boden für seine Renovierungsarbeiten abzudecken. Daraus resultierend höchstwahrscheinlich auch der sehr attraktive dicke Kratzer in unseren dunklen Fliesen im Bad. Keiner war's natürlich gewesen ... :tja:

Ha1 hat auch die nagelneuen Türen montiert, wovon eine immer noch schräg in den Angeln hängt ... sagen wir ihm mittlerweile zum dritten Mal. Im Gäste-WC wurde so viel Farbe an die Wände geschmiert, dass es dort schon Nasen gegeben hat ...

Highlight ist aber HA2, der für das Badezimmer und die Sanitärsachen im Allgemeinen zuständig ist! Unsere superteure Glas-Eck-Dusche ist an 3 Stellen undicht, die Dichtungsleiste unten ist an mehreren Stellen durchgeschnitten und zusammengeflickt gewesen. Reklamation, wir sollen doch die neue Leiste besorgen! :aehm:
Außerdem weitere Baumängel an der Duschwand, Spenca las sich die Anleitung durch und meinte, er hätte es einfach nur danach zusammenbauen müssen ... können Handwerker nicht lesen?! :gruebel:
In unserem nagelneuen Badezimmerglasschrank (über dem Waschbecken) ist ein Kratzer, keiner war's natürlich gewesen ... ist ja klar.
Das Waschbecken lief nicht richtig ab und tropfte in den Unterschrank ...

Aber das tollste und schönste Ereignis traf uns dann gestern Abend: An der Wand unseres Hänge-WCs wellte sich plötzlich die Tapete, Grund: die Toilette scheint nicht zu 100% richtig fest montiert zu sein, auf jeden Fall kann man sie leicht anheben wodurch dann das Toilettenwasser unser der Toilette an der Tapete und auf die Fliesen läuft ... :keule:

Abgesehen davon gibt es noch "Kleinigkeiten", wie falsch rum montierte Telefonbuchsen, Internetbuchsen in denen die Kabel fast zu kurz sind (wir hatten das Kabel besorgt, am Ende waren noch gut 20m übrig!!), Lichtschalter die leicht schräg eingesetzt wurden und wodurch man den Schalter brutal feste betätigen muss, schräg gesetzte Abläufe in der Badewanne, Silikonreste auf Fliesen usw. ... :wand:

So eine Schlamperei habe ich noch nie gesehen, von den idiotischen Küchenmonteuren möchte ich mal gar nicht anfangen. Gestern drohte plötzlich mein teuerster (und auch schönster!) Glaswandschrank herunterzubrechen (!!!), da er anscheinend oben links nicht richtig in der auch viel zu kurzen Schiene reingehangen wurde bzw. wahrscheinlich gar nicht richtig darin hing ... :aehm: Abgesehen davon bekomme ich noch immer eine neue Dunstesse (Vermessen, Planungsfehler), eine endlich passende Kühlschrankverkleidung (Fehler beim Aufmass und vom Küchenplanervolltrottel - wenn ich dem nochmal begegnen sollte, spucke ich dem ins Gesicht! :muhaha: ) und noch zwei Blenden, die der Küchenoberarschplaner vergessen hat. :aehm:

Ich habe mittlerweile einen richtigen Hass auf die HA1 + HA2 + Küchenmonteure, ich könnte die schlagen sobald ich die sehe! :meckerzetermotz: Der Witz ist ja, dass wir die Mängel bereits 1x weitergegeben haben und das nach ihrer "Ausbesserung" die Mängel trotzdem geblieben sind !!! :aehm:

So, das musste jetzt mal raus! :gg:

anderyy

Naschkatze und Boardkrankenschwester

  • »anderyy« ist weiblich
  • »anderyy« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7 624

Wohnort: Tirol

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juni 2009, 10:42

Das ist ja eine Frechheit schlecht hin, wo haben den die Arbeiten gelernt. Würd ich alles reklamieren und zur not auch mit dem Richtig drohen, kann doch nicht sein das sich die alles erlauben können
Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen,
die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen.
Es ist dìe Kunst, die Welt mit dem Herzen zu sehen.

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:28

Ich hoffe, ich habt noch nicht alles bezahlt?? :(

Ein ganz klares Ultimatum: Mängel beseitigen oder er kann sich die Restzahlung aufzeichnen, ganz einfach. Das ist euer gutes Recht!

Wurden euch die Leute empfohlen oder habt ihr sie aus den Gelben Seiten?

Wenn ich mir das anhöre, dann bin ich echt froh, das TomTom und sein Vater das meiste selber machen und wenn dann gscheite Handwerker an der Hand haben. Die trauen sich dann auch nie uns zu besch***en, weil sie gleich merken das mein Freund sich net alles erzählen lasst.
Da freu ich mich echt auf den Hausumbau, der uns in den nächsten 10 Jahren bevorsteht :genau:
:sonne: Wann wirds mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war. :sonne:
Jaaa, mit Sonnenschein von Juni bis September, und nicht so kalt und so sibirisch wie im letzten Jahr.
Rudi Carrell

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:38

Zitat

Original von Trinity
Ich hoffe, ich habt noch nicht alles bezahlt?? :(


:rolleyes:

Die beiden Handwerker wurden uns empfohlen und haben sich bedauerlicherweise auch einfach gut verkauft, so dass uns nichts "Komisches" an ihnen aufgefallen ist. Ich möchte ja auch nicht sagen das sie alles verhunzt haben, aber Schlampigkeit und "schnell-schnell"-Manier stand an erster Stelle! Vielleicht / Wahrscheinlich haben sie auch nicht damit gerechnet, dass ihre ganzen Mängel auffliegen. Da aber Spenca gerade für Detaills jobbedingt extrem geschult ist, hat der jeden noch so kleinen Kratzer und Farbnase entdeckt, was uns jetzt natürlich zugute kommt.

Der Küchenmöbelservice schickt mir für morgen einen Menschen vorbei wegen dem Schrank ...

5

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:44

Also entnehme ich deinem Smiley das ihr noch nicht alles bezahlt habt.

Na dann habt ihr ja noch Verhandlungsbasis :D
:sonne: Wann wirds mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war. :sonne:
Jaaa, mit Sonnenschein von Juni bis September, und nicht so kalt und so sibirisch wie im letzten Jahr.
Rudi Carrell

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:46

Zitat

Original von Trinity
Also entnehme ich deinem Smiley das ihr noch nicht alles bezahlt habt.

Na dann habt ihr ja noch Verhandlungsbasis :D


Nee, den HA1 haben wir bereits bezahlt. Der ist aber nicht über alle Berge, weil er hier in der Wohnanlage der (festhalten !!!) Hausmeister ist! 8o :aehm: Da meine Mutter in der Eigentümerversammlung ist, kann und wird er sich eigentlich keine schlechte Kritik leisten - hoffe ich zumindest.

7

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:58

Echt? Na arg...da bin ich aber gespannt wie das weiter geht. Ob er nochmal in die Puschen kommt oder ob er drauf pfeift, frei dem Motto: Geld hab ich, hinter mir die Sintflut, jetzt könnens mir nix mehr anhaben :D
:sonne: Wann wirds mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war. :sonne:
Jaaa, mit Sonnenschein von Juni bis September, und nicht so kalt und so sibirisch wie im letzten Jahr.
Rudi Carrell

8

Dienstag, 23. Juni 2009, 12:59

Hallo Gali

Das ist ja echt heftig, was Euch da alles passiert ist! 8o

Ganz ehrlich muss ich aber sagen: Ich habe noch nie rundum fähige Handwerker gesehen! Bei allen - ob das jetzt bei meinen Eltern, meinem Bruder, meinen Großeltern, bei Freunden oder sonst wo war - lief etwas schief. Manches von Dir geschilderte kam mir sehr bekannt vor.

Ich möchte hier niemandem zu nahe treten und es gibt mit Sicherheit auch Ausnahmen, aber meiner Meinung nach haben Handwerker oft nicht eine Handvoll Hirn.

Ich kann Dich da gut verstehen - ich wäre auch ausgeflippt und würde die vermutlich nur noch anbrüllen. Das schlimme ist ja, dass sie das selber alles gar nicht so sehen!

Ohje. Ich hoffe, dass noch alles bereinigt wird bei Euch. Auf jeden Fall ist das wieder so ein Punkt, bei dem ich sagen muss: Gut, dass wir unser Bauvorhaben vorerst mal beiseite geschoben haben, denn man braucht sicher gute Nerven ...

Viele Grüße
Manuela

fantastic

Vollprofi

  • »fantastic« ist männlich

Beiträge: 1 726

Wohnort: Weit, weit, weg (irgendwo in Tirol)

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:14

RE: Handwerker

Zitat

Original von Galaktika
Gibt es überhaupt noch Handwerker die ihre Arbeit gewissenhaft und ordentlich erledigen ?!? Ich hab ja langsam meinen Glauben daran verloren wenn ich sehe, was sie aus meiner (eigentlich) schönen und vorallem neuen Wohnung gemacht haben! :wuetend:


Ja gibt es... Mein Vater arbeitet als Badplaner. Dessen Bäder werden zwar nicht immer Pünktlich fertig, aber dafür werden sie schön und es passt alles...
Elektriker, Fließenleger, Installateur, ... arbeiten da perfekt zusammen.

Es gibt sie also noch... ;)
Anta-Fan

10

Mittwoch, 24. Juni 2009, 22:58

RE: Handwerker

Ich arbeite derzeit in Köln in 'nem Krankenhaus was Station für Station langsam aber sicher renoviert wird. Ich habe den Kölschen Klüngel immer für eine Art Mythos gehalten. Nun weiß ich, es ist Realität. Einige Unternehmen arbeiten mitunter wirklich schlampig. Dumm nur, dass dort der Leiter regelmäßig (also so 3 bis 5 mal pro Tag) die Baustelle besucht und oft genug den Leuten auf die Finger klopft. Ich glaube mindestens 2 Firmen werden in dem Krankenhaus keine Ausschreibung mehr gewinnen.

Die Unternehmer wollen die Arbeit schnell erledigt haben, damit sie ihre Angestellten und die Leiharbeiter nicht unnötig lange bezahlen müssen. Viele gehen auch davon aus, dass die Leute die kleinen Pfuschereien nicht bemerken oder erst später bemerken wenn man die auftretenden Fehler dann als Verschleiß, Gebrauchsspuren oder was auch immer verkaufen kann. Gerade dort wo etwas Feinarbeit von Nöten ist fehlt es oftmals an qualifiziertem oder motiviertem oder einfach nur fähigem Personal.

Wer noch was auf seinen Ruf gibt, der arbeitet ordentlich, doch diese Firmen werden scheinbar immer weniger.

Für die Zukunft: Erst zahlen wenn alles besichtigt wurde und keine Mängel festgestellt wurden. Des weiteren gilt auch für Handwerksleistungen eine Gewährleistung von mindestens 2 Jahren.
We could just go home right now, or maybe we could stick around, for just one more drink....

11

Donnerstag, 25. Juni 2009, 07:15

Hallo Galaktika,

du bist dir aber schon sicher, dass du nicht in Ungarn lebst?
Was ich dort schon mit Handwerkern erlebt habe würde Bände füllen.
Erst meint man, das kommt von Sprachschwierigkeiten. Dann irgendwann erkennt man, dass es überhaupt keine Fachleute sind, sondern nur Hilfsarbeiter, die sich nach Feierabend und am Wochenende in die absoluten Spezialisten transformieren um den superreichen Deutschen gutes Geld für "gute" Arbeit anzubieten.

Beispiel:
Meine Dachbodenbretter waren morsch und die Giebelwand war am rauskippen, weil ein Dachbalken wbenfalls morsch war. Ein Nachbar brachte einen Maurermeister daher, der einen Kostenvoranschlag erstellte - ca. 4000.- DM.
"Und wenn schon jemand kommt, ich hätte gern an der Giebelwand einen Holzschuppen und einen Carport." Es wäre aber besser, meinte der Nachbar, so etwas mauern zu lassen. Und billiger sei das in Ungarn auch. Nun gut. Ich gab dem Nachbarn damals 4000.- DM damit was weiter ging.
Als ich wieder kam war mit dem Holzraum und der Doppelgarage begonnen worden, sonst aber nix. Durch meine Anwesenheit etwas hektisch geworden, legte mein Nachbar los. Der Maurermeister war nie mehr gesehen.
Die Giebelwand wurde oben entfernt und der Dachboden völlig ausgeräumt (inkl. alter Isolation). Dann war plötzlich das Geld aufgebraucht. 8o
Nachzahlung von 2000.- Euro getätigt, damit wenigstens das Notwendigste gemacht wird.
Warum hat der Nachbar dass ganze Geld für den Garagenbau verwendet? Ganz einfach, Zur selben Zeit begann er sein Haus zu renovieren und benötigte erst mal Ziegel. …
Jetzt habe ich eine offene schlecht verputzte Doppelgarage, gerichtete Dachbalken (das wurde gut gemacht), die Giebelwand neu aufgebaut und verputzt, aber keine Dachbodenbretter und die neue Isolation ist total unbrauchbar. Auch der mit dem Maurermeister vereinbarte Bauplan (wäre wichtig für die Baugenehmigung) wurde offensichtlich nicht erstellt.
Ich dachte mir, man tut sich mit den langen Bodenleisten leichter, wenn die Giebelwand noch weg ist. Wie ich die Bretter jetzt auf den Dachboden bekomme weiß ich noch nicht. Die Renovierung des Nachbarhauses ist aber abgeschlossen.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

anderyy

Naschkatze und Boardkrankenschwester

  • »anderyy« ist weiblich
  • »anderyy« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7 624

Wohnort: Tirol

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Juni 2009, 10:33

Ja Gyuri da hast du wohl deinem Nachbarn die Renovierungsarbeiten gezahlt
Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen,
die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen.
Es ist dìe Kunst, die Welt mit dem Herzen zu sehen.

13

Samstag, 27. Juni 2009, 10:05

Neben der ganzen Belastungssituation mit meiner Oma waren ja auch noch die Handwerker da! :ohoh:

Der HA2 war irgendwann diese Woche da und hat die Toilette wieder in Ordnung gebracht. Dort war wohl irgendein Dichtungsring morsch. Ich frage mich nur, wieso so ein Teil nicht einfach neu in ein neues Bad mit einer neuen Toilette eingebaut wird? :aehm:
Zu der sich wellenden Tapete wurde gesagt, dass wir "erstmal abwarten" sollen ob sich die Tapete wieder glättet, das "käme wohl schon mal vor". Keine Ahnung, zu dem Zeitpunkt krochen wir schon wegen meiner Oma auf dem Zahnfleisch und haben erstmal ok gesagt.

Die Küchenmonteure, die immer im Außendienst die Schlampereien der Küchenmonteure der ersten Stunde ausbessern müssen waren wie erwartet fähig. Die waren ja eh schon mal bei uns gewesen. Nächste Woche kommen sie dann zum dritten Mal, um noch die restlichen Mängel zu beseitigen ... :tja:

Zitat

Original von DarkShadow
Viele gehen auch davon aus, dass die Leute die kleinen Pfuschereien nicht bemerken oder erst später bemerken wenn man die auftretenden Fehler dann als Verschleiß, Gebrauchsspuren oder was auch immer verkaufen kann. Gerade dort wo etwas Feinarbeit von Nöten ist fehlt es oftmals an qualifiziertem oder motiviertem oder einfach nur fähigem Personal.

Für die Zukunft: Erst zahlen wenn alles besichtigt wurde und keine Mängel festgestellt wurden. Des weiteren gilt auch für Handwerksleistungen eine Gewährleistung von mindestens 2 Jahren.


Die Aussage kann ich nur bestätigen, so ist es wohl. Besonders der HA1, der ja laut eigenen Aussagen "alles kann" mit seinem Team hat nicht mit unserer "Pingeligkeit" gerechnet. :runter:

Social Bookmarks

Counter:

Klicks heute: 11 085 | Klicks gestern: 14 616 | Klicks Tagesrekord: 110 484 | Klicks gesamt: 25 474 281