Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 29. Januar 2015, 16:08

Hund geklaut

Anfang Januar 2015 erzählte mir eine Internet(t)freundin von einem dreisten Hundediebstahl, wie er leider in Ungarn sehr häufig statt findet.
Jetzt habe ich keine all zu große Hoffnung, dass das Tier wieder auftaucht, will aber folgende Suchanzeige von "meinem" Ungarnforum in andere Foren mit passenden Themen übertragen. Vom Verfasser habe ich dazu die ausdrückliche Erlaubnis erhalten.


Zitat

VERSCHWUNDEN !
Wir suchen immer noch den auf den Bildern abgebildeten Border Collie Rüden. Am Morgen des 05.Januar 2015 wurde er bei der GULYA CSÁRDA in Balatonszentgyörgy /Ungarn von einem jungen, deutsch sprechenden Paar entwendet. Sie waren mit einem dunklen Audi A3 unterwegs.
Falls ihn jemand sieht, bitte
Tel:0036 20/ 95 86 051
oder Mail: gulyacsarda@gmail.com
oder privat auf Facebook.
Der Finder bekommt einen FINDERLOHN !

Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

2

Sonntag, 1. Februar 2015, 15:02

Das is ja dreist. Werden die Hunde verkauft?
Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

3

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:10

Ich will gar nicht nachdenken was dem Hund alles passiert ist.
Aus den Steinen die ihr mir in den Weg legtet,
hab ich mir ein Schloß gebaut

4

Sonntag, 1. Februar 2015, 22:20

Ich meine, es ist gar nicht sicher, dass der Hund von dem "deutsch sprechenden Paar" entwendet wurde. Es ist halt verdächtig, wenn er kurz nachdem gefragt wurde, ob er verkäuflich wäre,(was nicht der Fall war) der Hund weg ist.

Einer anderen Internettfreundin hat man nachts auch einen jungen Hund gestohlen. Er wäre noch gewachsen (mit Rassen kenne ich mich nicht aus) und dann ein Wachhund geworden, aber ohne Kette, wie es in Ungarn oft üblich ist. Wenn dieser Hund in Ungarn ist, wird es sicherlich auch in irgend einem Hinterhof an der Kette hängen. :S
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

5

Samstag, 14. Februar 2015, 22:22

beschäftigt sich denn die Polizei damit nicht? wenn so was oft passiert, dann wird sich damit eine Bande beschäftigen, dann muss sich die Polizei einschalten

6

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:42

Die Frage könntest du auch einem deutschen Polizisten stellen … und wohl eine ähnliche Antwort bekommen. :wacko:

Vor Jahren las ich in einer regionalen Zeitung, dass ein Austausch zwischen hiesigen und ungarischen Polizisten stattgefunden hatte. Es gab gegenseitige Besuche um zu sehen, was die Kollegen so den ganzen Tag machen.

Die Ungarn stellten hier die Frage, wie den die deutsche Polizei vorgeht, wenn jemand den Nachbarn als Hühnerdieb bezichtigt. Wie kann man da ermitteln?

Wenn ich den Diebstahl eines Hundes der Polizei melde (egal wo), kommt das zu den Akten …











:sleeping:
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

7

Sonntag, 15. Februar 2015, 14:42

hm :S
irgendwie hast du Recht.
Ich dachte nur, dass man zumindest in DE die Hundebesitzer eine bestimmte Versicherung haben müssen, ihr Tier beim Tierarzt anmelden u.s.w. Und anhand dieser Daten würde man was ermitteln können.
Habe mal eine Sendung über den Schwarzmarkt für Hunde an der dt.-pol. Grenze gesehen. Die Polizei geht schon dagegen vor, aber es ist eine schwierige Sache :(
Hoffentlich, wird das Tier dann gut behandelt. Das wäre das Wichtigste an der Sache

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Klicks heute: 12 454 | Klicks gestern: 26 336 | Klicks Tagesrekord: 110 484 | Klicks gesamt: 27 850 163