Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 11. Juli 2009, 16:16

Gedanken lesen

Hallo zusammen

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass ich mit Leuten, mit denen ich sehr viel Zeit verbringe (hauptsächlich mein Mann und meine Kollegin in der Arbeit) oftmals die gleichen Gedanken habe! :D

Ich denke mir etwas und nicht mal eine Sekunde später sagen sie genau das gleiche! Oder auch umgedreht!

Wie kann das sein? Gibt es so etwas wie Gedanken lesen? Manchmal ist es schon unheimlich, denn manchmal müsste ich mich mit meinem Mann gar nicht unterhalten, da wir eh genau das gleiche denken ... :D

Viele Grüße
Manuela

anderyy

Naschkatze und Boardkrankenschwester

  • »anderyy« ist weiblich
  • »anderyy« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7 624

Wohnort: Tirol

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. Juli 2009, 16:53

RE: Gedanken lesen

Ich kann das auch :)
Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen,
die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen.
Es ist dìe Kunst, die Welt mit dem Herzen zu sehen.

3

Samstag, 11. Juli 2009, 18:22

Panik

[blink]An alle Männer![/blink]
Ich glaube das schon lange, dass Frauen das können. Sind vielleicht doch alles Hexen? ;)
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Dogmatiker

(N.N.) D.G.IMP.AUSTR.REX BOH.GAL.ILL.ETC.ET AP.REX HUNG.

  • »Dogmatiker« ist männlich
  • »Dogmatiker« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7 649

Wohnort: Funchal, Madeira

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. Juli 2009, 19:32

RE: Gedanken lesen

Zitat

Original von Sheridane
Hallo zusammen

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass ich mit Leuten, mit denen ich sehr viel Zeit verbringe (hauptsächlich mein Mann und meine Kollegin in der Arbeit) oftmals die gleichen Gedanken habe! :D

Ich denke mir etwas und nicht mal eine Sekunde später sagen sie genau das gleiche! Oder auch umgedreht!

Wie kann das sein? Gibt es so etwas wie Gedanken lesen? Manchmal ist es schon unheimlich, denn manchmal müsste ich mich mit meinem Mann gar nicht unterhalten, da wir eh genau das gleiche denken ... :D

Viele Grüße
Manuela


Also mit Gedankenlesen hat das ganze sicher nichts zu tun. Für mich persönlich fällt das unter den Begriff "Seelenverwandtschaft": man stimmt ganz einfach in der Weise seines denkens überein und stellt sich mit der Zeit immer mehr aufeinander ein. Zum Ende des Studiums genügte in gewissen Situationen ein Blickkontakt mit Kollegen um für schallendes Gelächter zu Sorgen weil wir uns den selben blöden Schmäh gedacht haben.

5

Samstag, 11. Juli 2009, 22:04

Seelenverwandt - das kann's natürlich auch sein. Ich find' das jedenfalls irgendwie unheimlich! :rolleyes:

Aber es taucht wohl wirklich nur bei Leuten auf, die viel zusammen sind und viel miteinander zu tun haben ...

Wobei das mit dem Humor wieder auf einer anderen Ebene abläuft - finde ich ... denn der Humor ist ja oftmals gleich ... Aber bei uns ist das schon oft so, dass ich mir bis aufs letzte Wort genau den gleichen Satz denke ... ?(

Naja ... so sieht man wenigstens, dass man sich mit den Leuten gut versteht ... :)

Dogmatiker

(N.N.) D.G.IMP.AUSTR.REX BOH.GAL.ILL.ETC.ET AP.REX HUNG.

  • »Dogmatiker« ist männlich
  • »Dogmatiker« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7 649

Wohnort: Funchal, Madeira

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Juli 2009, 02:01

Zitat

Original von Sheridane
...

Wobei das mit dem Humor wieder auf einer anderen Ebene abläuft - finde ich ... denn der Humor ist ja oftmals gleich ... Aber bei uns ist das schon oft so, dass ich mir bis aufs letzte Wort genau den gleichen Satz denke ... ?(

Naja ... so sieht man wenigstens, dass man sich mit den Leuten gut versteht ... :)


Meine Erfahrungen beschränken sich da keineswegs nur auf Humor...so ging es uns auch bei Dingen die wir gut/schlecht fanden, teilweise stellten wir auch die gleichen "Zukunftsprognosen" auf - und mir geht/ging es nicht nur mit Studienkollegen so, sondern auch mit Leuten mit denen ich seit zehn Jahren und länger befreundet bin.

Das mit dem "bis aufs letzte Wort genau den gleichen Satz denke" würde ich als Wunschdenken abhandeln, da sich in diesem Prozess des Denkens und des durchführens in wirklich kurzer Zeit verdammt viele Dinge tun können, und dein letzter Satz sagt ziemlich genau das was ich meine.

Gelöscht

unregistriert

7

Sonntag, 12. Juli 2009, 18:45

das kenne ich auch - sehe es aber ähnlich wie doggi. für mich ist es auch eine form von seelenverwandtschaft, die bei menschen, die mir wichtig sind oder zu denen ich einen emotionalen zugang habe, aufgefallend häufig vorkommen.

so habe ich es schon erlebt, dass ich menschen jahrelang nicht gesehen/gehört habe, an sie/ihn gedacht habe und promt oder leicht zeitversetzt klingelte das telefon und die betreffende person ist dran.

es gibt leute an die denke ich und kaum ist der gedanke zu ende gedacht, schon klingelt das telefon oder ich bekomme eine sms - das erlebe ich häufig bei menschen, die mir sehr wichtig sind.

es fühlt sich an, wie eine emotionale standleitung.

gerade letzte woche dachte ich an eine gute freudin, die ich bestimmt vier wochen nicht gehört/gesehen hatte und ihre partnerschaft, der ich kritisch gegenüberstand und mich fragte, ob sie wohl glücklich sei.
am selben abend klingte das telefon, sie war dran und teilte mir mit, dass sie am gleichen abend ausgezogen sei, weil er sie mittels privatdetektiv überwacht habe ... seltsamerweise hatten wir das thema oft sachlich diskutiert und sie hat vehemment behauptet glücklich zu sein - überzeugen konnte sie mich nicht, wenngleich ich ihr uneingeschränkt alles glück dieser welt gewünscht und vergönnt hätte.

meine freundin nennt mich immer das frühwarnsystem (radar) :D - wenn ich mit jemanden nicht kann, dann hat es meistens einen guten grund, der sich hinterher im regelfall bewahrheitet ... sie sagt immer: "du spürst und benennst dinge, von denen ich nicht mal im entferntesten geahnt habe, dass sie existent sein könnten."

interessanterweise mache ich das nicht bewusst, sondern es liegt wohl an meiner unterbewussten achtsamkeit und sensibilität. manchmal spüre ich die gefühle des anderen - was sehr erschreckend und verwirrend sein kann. 8o

bezüglich des humors stelle ich die hypothese auf, dass es durchaus im kontext mit dieser art seelenverwandtschaft steht, denn es setzt voraus, dass man die gleiche art von humor, gedanken, gefühle hat, um über die selbe sache lachen zu können.

"bis aufs letzte wort", glaube ich auch nicht unbedingt, allerdings kann es durchaus sein, dass man die besonderheiten, charaktereigenschaften, ausdrucks- und handlungsweisen von menschen im unmittelbaren umfeld übernimmt oder unterbewusst imitiert, wenn man viel zeit mit diesem menschen verbringt und eine standleitung (muss nicht permanent aktiv sein) zu ihr/ihm unterhält. gerade in guten paarpartnerschaften mit freundschaftlichen einschlag ist das typisch, weil man sich irgendwann relativ gut einschätzen kann und damit "berechenbar/vorhersehbar" im positiven sinne wird - man kann besser aufeinander eingehen, verletzungen vermeiden, nimmt bestimmte handlungsweisen nicht persönlich, kann sich besser gegenseitig unterstützen und es erleichtert eine gewaltfreie kommunikation. nachteilig kann der gewohnheitsaspekt werden, allerdings schätze ich ersteres mehr - schließlich kann man ja gemeinsam - aktivgestaltend - für ausreichende abwechslung sorgen ... :D

8

Sonntag, 12. Juli 2009, 20:20

Na da bin ich ja irgendwie froh, dass es Euch auch so geht ... :) Heute hatte ich wieder so ein Erlebnis, ähnlich wie .... War eigentlich den ganzen Tag mit meinen Eltern zusammen, als ich abends nochmal an den schönen Tag dachte, kam prompt eine SMS meiner Mutter. :)

Social Bookmarks

Counter:

Klicks heute: 7 022 | Klicks gestern: 16 057 | Klicks Tagesrekord: 110 484 | Klicks gesamt: 27 651 829