Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 18. Oktober 2013, 13:44

In der Karriere vorankommen

Liebes Forum,

ich muss mal ein Thema ansprechen, was mich beschäftigt: ich habe gerade angefangen, fest in einer neuen Firma zu arbeiten und es gefällt mir eigentlich ganz gut! Was ich nicht so toll finde, ist dass die Firma nicht wirklich viel zur Fortbildung der MA macht... bei meiner letzten Arbeit hatten wir viele Fortbildugen (zum Beispiel bei LINK ENTFERNT) und ich denke, dass ist schon sehr wichtig, damit man in seinem Beruf nicht den Anschluss verliert!!
Denkt ihr man sollte sowas mal ansprechen oder sieht das komisch aus? So als würde man bald wieder bei der Arbeit aufhören und sich deshalb fortbilden wollen würden??

Liebe Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxxx« (19. Oktober 2013, 07:49) aus folgendem Grund: Nicht relevanten Link entfernt, bitte unsere Regeln beachten


2

Sonntag, 20. Oktober 2013, 13:03

Ich habe es in meinem nun abgeschlossenen Berufsleben IMMER so gehalten, dass ich mich selbst und privat um Weiterbildung kümmerte und dann dem Arbeitgeber sagte, entweder er setzt mich mit meinen neuen Kenntnissen gezielt ein, oder ich suche mir ein neues Betätigungsfeld. Selten konnte ich mich damit in einer Firma durchsetzen, bin dann aber doch durch mehrere Wechsel immer die Karriereleiter hochgestiegen. Nachteil: Ich war nirgendwo länger als 14 Jahre und konnte mich nach einer schweren Erkrankung dann nicht mehr verbessern. Vorteil: ich habe viele verschiedene Betriebe kennen gelernt und es war mir nie langweilig.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Klicks heute: 3 581 | Klicks gestern: 29 122 | Klicks Tagesrekord: 110 484 | Klicks gesamt: 27 694 537