Nickelback - All The Right Reasons

  • Mit All The Right Reasons ist heute der fünfte Longplayer der Canadier um Frontmann Chad Kroeger erscheinen. Und es geht wieder etwas heftiger zu. Die Texte sind gewohnt melancholisch angehaucht, das fällt aber gar nicht negativ auf. Eher im Gegenteil. Balladen gibt es auch einige, aber die schnellen und härteren Stücke klingen nicht nur gewohnt gut, sondern sogar noch besser als auf den vorherigen Alben.
    Man merkt auch, dass mit Daniel Adair ein neuer Drummer mit an Bord gekommen ist....


    Eine Rock-Scheibe deren Anschaffung sich auf jeden Fall bezahlt macht. Die Jungs sind gut drauf. Und es ist eben wieder etwas härter als "The Long Road", verzichtet aber nicht auf Balladen die einem die Tränen ins Gesicht jagen können.


    Tracklist [Anspieltips]


    Follow You Home
    Fight For All The Wrong Reasons
    Photograph
    Animals
    Savin' Me
    Far Away
    Next Contestant
    Side Of A Bullet
    If Everyone Cared
    Someone That You're With
    Rockstar

    We could just go home right now, or maybe we could stick around, for just one more drink....

    Einmal editiert, zuletzt von DarkShadow ()

  • Danke für den Tipp, die besorg ich mir :hoch: :)

    Nikotin ist eine toxische Zeitverschwendung.
    Kevin (Freak)


    Patnerschaft für :genau:


    Wenn du über Andere sagst, dass sie nichts verstehen, dann forsch erstmal selber in deinem Inneren nach, ob du es überhaupt verstanden hast.


    Julz Ist mir eben grad so eingefallen, als ich mal wieder an eine bestimmte Sache gedacht hab :zwinker:

  • Nun ja, mir sind sie zwar etwas zu weich und kommerziell, aber wer auf radiotaugliche Rockmusik abfährt ist bei Nickelback sicher richtig. also warum nicht?

    The absence of war does not mean peace
    The absence of noise does not mean silence
    we whisper, we plot, we wait....

  • Jein, Grieche....es sind zwar auch einige Radiotaugliche Stücke dabei, aber einige erinnern schwer an "Curb" oder "The State"
    Aber gut, ist halt immer Geschmacksache...:zwinker:

    We could just go home right now, or maybe we could stick around, for just one more drink....

  • Genau das mein ich ja.... sie haben ihre Wurzeln nie verpfiffen, sind aber dennoch bis zu einem gewissen Grad massenkompatibel.
    Ich denke, dass man ohnehin einen nicht zu verachtenden Teil der Bevölkerung zur Rockmusik führen könnte, wenn man sie in den Medien konsequent zu eben jener führen sollte.
    Aber die spielen ja lieber Tokio Hotel und Konsorten..... :rolleyes:

    The absence of war does not mean peace
    The absence of noise does not mean silence
    we whisper, we plot, we wait....

  • Nickelback ist eine Band, bei der alles aalglatt, kantenlos und ohne wirkliche Emotionen kommt. Total kommerziell, würde ich auch nicht als Rock sondern als Pop bezeichnen. Verstehe nicht, wie man auf solchen Stumpfsinn abfahren kann, sorry. Es klingt doch alles nach dem gleichen Schema (änhlich Linkin Park).


    Kenne von dem Album nur "Photograph", aber das reicht mir. Die Band ging mir vor drei Jahren mit ihrem "How You Remind Me" derart auf die Nerven, das reicht für die nächsten Jahrzehnte.

  • Also da ich die Alben Curb, Silverside up, the longe Road und all the right reasons habe sag ich dazu mal folgendes.


    Silver side up ging noch war aber auch schon ganz anders als Curb, The long Road war übelst Komerziell.
    All the right reasons ist wieder etwas besser und wieder mehr in richtung Curb.
    Grundsätzlich würde ich sagen sind Nickelback schon verdammt Komerziell geworden, aber es ist noch ein kleiner rest "Wiederstand" drin.