Osterbräuche?

  • Wie haltet ihr es mit Osterbräuchen? Macht ihr ein Osterfeuer? Kennt ihr den Brauch mit dem Osterwasser? Macht eure Familie einen gemeinsamen Osterspaziergang? Und wie haltet ihr es mit dem Ostereiersuchen? Macht ihr das noch bzw. wie lange habt ihr das als Kind noch gemacht? Habt ihr eure Wohnung oder euren Garten österlich geschmückt, habt ihr Eier bemalt? Lasst hören wie sich bei euch das Oster-Drumherum gestaltet.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Sobald es Palmkätzchen gibt wird kommt ein Bund in eine Vase und wird bunt geschmückt ins Esszimmer gestellt, sonst nicht viel, nur für ZwuckiMucki wird ein kleines Nest versteckt.


    Ach ja, es hat sich schon vieles *verloren* im Laufe der Jahre.....

    Die Wahrheit ist es, vor der die Meinung erblasst. ;)
    (Hegel)

  • Ich besuche jedes Ostern zu Ostersonntag meine Eltern.
    Früher habe ich auch noch einen Osterspaziergang mitgemacht was sich aber in eine Wanderung ausgedehnt hat ;).......nur jetzt nicht mehr.


    Daher nur ein Besuch bei meinen Eltern mit meiner Oma zusammen am Ostersonntag :)



    Gruss von Daniel

  • Habe dieses Jahr zum ersten mal bewußt realisiert, daß ich praktisch keine Osterbräuche habe und daß das irgendwie seltsam ist. 8o
    Als Kind war ich in den Osterferien immer im Urlaub und das oft in muslimischen Ländern. Da ist der ganze christliche Hintergrund anscheinend etwas kurz gekommen und es gab nur Schoko-Eier zum Frühstück... :rolleyes:

    "Hope is not the conviction that something will turn out well, but the certainty that something makes sense regardless of how it turns out." :drueck:
    ~ Vaclav Havel

  • Als Kinder haben wir immer Ostereier im Garten gesucht - war ganz lustig.
    Osterspaziergänge haben wir auch gemacht, aber jetzt nicht mehr...


    maxxx : Ich hab ein Bild angehängt:

  • Ah gut danke JP, die Kätzchen kenn ich aber ich wusste nicht dass die mancherorts zu Ostern aufgestellt werden.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Bei uns kommt Ostern meistens die ganze Familie mit nen paar Litern Alkoholika zusammen. Und an einem der 3 Feiertage gibts nen leckeren Braten :]

  • Normalerweise Osteressen bei meinen Großeltern am Ostersamstag und kleiner Spaziergang.


    Heuer waren meine Eltern die ganze letzte Woche weg und wir holen das heute nach und feiern auch gleichzeitig meinen Geburtstag mit :)

  • Mein Osterbrauch? Fasttage boykottieren! :D

    The absence of war does not mean peace
    The absence of noise does not mean silence
    we whisper, we plot, we wait....

  • also mir versteckt meine mama seit 22 jahren ein osternestl

    Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen,
    die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen.
    Es ist dìe Kunst, die Welt mit dem Herzen zu sehen.

  • … na dann zeig ich einen der schönsten ungarischen Bräuche hier auch. :thumbup:


    Das "locsolni" findet immer am Ostermontag statt.


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    Es soll ja auch so Weicheier geben, die in Ungarn am Ostermontag nur mit einem Parfümzerstäuber rum gehen, die Damen damit besprühen und dafür ein Küsschen erhalten. Kleinere "Männer" erhoffen sich jedoch eher nur Süßigkeiten als Belohnung.


    Ich stehe da eher auf urtümliche Bräuche … :muhaha:


    Und soll auch Mädchen geben, die damit angeben, sich zum Locslás öfter umziehen zu müssen, weil sie so begeht seien.


    Jetzt fällt mir noch dazu ein:
    Die nass Gespritzte schenkt ihrem Liebsten dann ein rot angemaltes Ei. :love:


    Fragt nicht ;) was meine Frau mir verpasst hätte, wenn ich ihr einen Eimer voll Wasser übergestülpt hätte. :whistling:

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

    Einmal editiert, zuletzt von Gyuri ()

  • Also mir sind noch zwei nette Bräuche eingefallen die neben den Klassikern Osterwasser und Osterfeuer vor allem in meiner Heimat noch sehr verbreitet sind:


    Zum einen das Eiertrudeln. Dabei lässt man die gekochten bunten Eier von einem Berg herunter"trudeln". Das Ei das am weitesten kommt hat gewonnen. Alternativ auch das Ei, das heile bleibt. :)


    Und dann gibt es da noch das Stüpen. Man schneidet Stüpruten (Birkenzweige) und geht dann zu Bekannten und Verwandten. Die liegen vorzugsweise noch im Bett und dann haut man mit dem Stüpruten einfach feste drauf und sagt "Stüp stüp Osterhase, schenkst du mir kein Osterei, hau ich dir den Rock entzwei". Den Spruch gibt es auch noch in Variationen. Auf diese Weise erbettelt man sich kleine süße Ostergeschenke :D :D :D

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.