Das Haus am See

  • Das Haus am See
    (The Lake House, 2006)


    Dt.Start: 06. Juli 2006
    Premiere: 16. Juni 2006 (USA)
    FSK: o.A.
    Genre: Drama, Romanze
    Länge: 98 min
    Land: USA

    Darsteller: Keanu Reeves (Alex Wyler), Sandra Bullock (Kate Forster), Christopher Plummer (Simon Wyler), Ebon Moss-Bachrach (Henry Wyler), Willeke van Ammelrooy (Kates Mutter), Dylan Walsh (Morgan), Shohreh Aghdashloo (Anna), Lynn Collins (Mona), Mike Bacarella (Mulhern)
    Regie: Alejandro Agresti
    Drehbuch: David Auburn


    Inhalt:


    Als der Architekt Alex Wyler (Keanu Reeves, Matrix, Thumbsucker, Sweet November) in sein neues Haus, ein gläsernes, kunstvoll gestaltetes Refugium direkt am See, einzieht, tritt er wegen ein paar (nicht vorhandenen) Pfotenspuren in regen Briefkontakt mit seiner Vormieterin Kate Forster (Sandra Bullock, Miss Undercover, 28 Tage, Mord nach Plan). Schnell stellt sich heraus, dass – je nach Perspektive – Alex zwei Jahre in der Vergangenheit, bzw. Kate zwei Jahre in der Zukunft lebt. Natürlich glauben beide zunächst, sie hätten es mit einem Spinner zu tun, aber als sie herausfinden, dass sie mit Hilfe ihres Briefkastens direkt und in sekundenschnelle Sachen in die Zukunft/Vergangenheit versenden können, müssen sie das geheimnisvolle Zeitloch wohl oder übel doch akzeptieren. Mit der Zeit kommen sich die beiden ungewöhnlichen Brieffreunde immer näher, verlieben sich sogar ineinander. Aber als sie ein Treffen zu einem romantischen Abendessen vereinbaren, kommt es zu unerwartet schwerwiegenden Problemen…



    Quelle & Kritik

  • ich habe jetzt schon öfters die vorschau gesehen und werde ihn mir auf jeden Fall angucken..bin mal gespannt wie der Film ist

    Ich schenk dir eine Schönwetterwolke in Form eines Elefanten,
    ich schenk dir den Klang von Schritten im Gras,
    den Duft von Zimt und Glück, ein sehr leises Lächeln
    das behagliche Schnurren einer goldgelben Katze und
    den Flügelschlag meiner guten Wünsche.

    Jochen Mariss

  • [OT] Wenn du es im Juli nach Köln schaffst können wir uns den ja angucken [/OT]

    Ich schenk dir eine Schönwetterwolke in Form eines Elefanten,
    ich schenk dir den Klang von Schritten im Gras,
    den Duft von Zimt und Glück, ein sehr leises Lächeln
    das behagliche Schnurren einer goldgelben Katze und
    den Flügelschlag meiner guten Wünsche.

    Jochen Mariss