Kinoketten boykottieren Twentieth Century Fox

  • Nach einem Bericht des Berliner Kurier boykottieren die Ketten Cinestar, UCI, Cimemaxx und Cineplex die Filme des Filmverleihers Twentieth Century Fox. Auch der Filmtheaterverband in dem sich kleinere Kinos organisieren empfiehlt seinen Mitgliedern auf die Filme des Verleihers zu verzichten. Betroffen sind davon aktuell u.a. "Nachts im Museum" und "Rache ist sexy". Hintergrund ist ein Streit mit dem Verleiher. Zwischen Kinostart und DVD Veröffentlichung müssen nach aktuellen Vereinbarungen noch mindestens 4 Monate liegen, der Verleiher umgeht diese Regelung aber immer öfter und veröffentlicht neue Filme rasch auf DVDs. Die Kinos die mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen haben wollen sich das nicht länger gefallen lassen und wehren sich nun. Eine Stellungnahme des Filmverleihers liegt zur Zeit noch nicht vor.


    Ich kann mich erinnern dass Berliner Kinos schon einmal 1 oder 2 Wochen einen Filmverleih boykottiert haben, das zeigte damals rasch Wirkung. :nick:

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Ja sicher ... meinetwegen, solln sie doch ...


    ... allerdings würde es den Kinos vielleicht auch mal helfen, wenn die Preise etwas anders gestaltet würden. *hust* Die sind ja meistens erfahrungsgemäß nicht gerade billig ...

    Wer davon überzeugt ist, das Ende der Dinge zu wissen, die er gerade erst beginnt, ist entweder außerordentlich weise oder ganz besonders töricht;
    so oder so ist er aber gewiß ein unglücklicher Mensch, denn er hat dem Wunder ein Messer ins Herz gestoßen.
    Sprichwort der Qanuc
    Tad Williams - Osten Ard

    Einmal editiert, zuletzt von Kira'athu ()

  • An den Eintrittspreisen sind die Verleiher aber mit beteiligt - deswegen sind sie ja so hoch.


    Hulk wurde von den großen Ketten damals auch boykottiert, weil der Verleih da 50% oder mehr pro Karte haben wollte.



    Ich hab irgendwo einen Artikel liegen, in dem die Studios erklären, dass sie des Kino nur noch als Werbeplattform für den DVD-Verkauf sehen - ich muß den mal suchen :O

  • Hm, okay, das ist aber auch nicht fein. :rolleyes:
    Den Artikel fänd ich übrigens interessant - such mal. *Gg*

    Wer davon überzeugt ist, das Ende der Dinge zu wissen, die er gerade erst beginnt, ist entweder außerordentlich weise oder ganz besonders töricht;
    so oder so ist er aber gewiß ein unglücklicher Mensch, denn er hat dem Wunder ein Messer ins Herz gestoßen.
    Sprichwort der Qanuc
    Tad Williams - Osten Ard