Buchverfilmung "Vollidiot" mit Oli Pocher

  • Am 12.4. kommt der deutsche Film "Vollidiot" in die Kinos, Vorlage war das gleichnamige Buch von Tommy Jaud (gelesen!). Der Film, ebenso das Buch, handelt von Simon, Anfang 30 und ein totaler Vollidiot! Er arbeitet in einem T-Mobile-Shop, sucht eine Frau (natürlich) und ist vom Charakter her das totale Arsch - also genau die richtige Rolle für Oli Pocher! :genau:
    Beim Film mit dabei sind ebenfalls Anke Engelke und Herbert Feuerstein.


    Quelle, Artikel & erste Filmausschnitte

  • Ich hab das Buch zwar immer noch nicht gelesen, aber nach dem was ich von dem Buch bislang weiß halte ich die Besetzung nicht für sonderlich glücklich. Da hätte man weniger auf solche bekannten Comedynamen setzen sollen, das kann nur schief gehen. :rolleyes:


    Natürlich ist Pocher der perfekte Vollidiot, ich glaube aber nicht dass er eine solche Rolle verkörpern kann.


    Ich erwarte Schlimmes von diesem Film, er kann mich also nur positiv überraschen :genau:

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Ich habe wie gesagt das Buch von Tommy Jaud bereits gelesen und auch etwas dazu geschrieben --> klick
    Ich fand das Buch schon nicht sonderlich überragend, von daher sind meine Erwartungen dem Film gegenüber nicht sehr hoch. Olli Pocher ist wirklich ein Charakterschwein und deshalb müsste seine Schauspielkunst wahrscheinlich gar nicht so überragend sein um in der Rolle halbwegs zu überzeugen, aber ich bin mir sicher das er trotzdem schlecht spielen wird.

  • Habe das Buch auch nicht gelesen und den Film nicht gesehen. Denn bei Pocher kann ich nur zustimmen wird jede schlechte Story bestimmt noch schlechter! Mag den auch überhaupt nicht er ist einfach nicht lustig

  • Ich werde den Film demnächst mit paar Kumpels auf DVD gucken. Meiner Erwartungen sind eigentlich recht gut, da ich zwar nur die erste Seite vom Buch gelesenen habe, da aber schon sehr lachen musste, und weil ich Oli Pocher genial finde. :D Na ich lass mich mal überraschen... 8)

  • Gestern lief der Film auf Premiere und ich habe ihn mir angeschaut. Anfangs fand ich den Film ziemlich ätzend und schleppend. Da wurde versucht einfach zu viel aus dem Buch in zu kurzer Zeit in einen Film zu packen. Außerdem war bzw. ist Oli Pocher einfach kein Schauspieler! Blöde Sprüche verteilen kann er, aber einer Rolle auch nur ansatzweise Charakter einverleiben klappt nur ein bisschen gegen Ende. Wirkt einfach sehr gekünstelt, auch wenn sonst jeder halbwegs bekannte Schauspieler Deutschlands mal vorbei schaut. Also nicht unbedingt sehenswert, würde dem Film 2 von 5 Punkten geben.

  • Gali - :abklatsch:


    Wir haben uns den Film gestern auch angesehen (nachdem nix anderes kam). :D


    Fand ihn auch nicht soo berauschend. Eine nette seichte Unterhaltung für zwischendurch. Mehr nicht.


    Oliver Pocher ist wirklich kein Schauspieler. Er ist mir auch nicht soo sympathisch. Finde seine Sprüche teilweise schon heftig und auch übertrieben. Hab' bei ihm immer den Eindruck, dass er sein Milchbubi-Aussehen mit blöden Sprüchen übertünchen will.