Bechergugelhupf

  • [blink]Der Bechergugelhupf[/blink]



    Zutaten:


    3 Eier
    1 Becher Joghurt
    1 Becher Zucker
    1/2 Becher Öl


    1 Becher Mehl
    1 Becher gemahlene Nüsse
    1 Becher Kakao
    1/2 P. Backpulver
    1 Prise Zimt
    1 Prise Salz



    Zubereitung:


    Eier mit Joghurt und Zucker gut schaumig rühren. Das Öl langsam dazugeben.
    Die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren und nach und nach zu der Eier-Joghurt-Masse geben.
    In eine befettete und bemehlte Gugelhupf-Form geben und backen.


    Wichtig: Zu Beginn eine höhere Temperatur einstellen als am Schluss, d.h. beginnen bei ca. 180° und nach 15 Minuten auf ca. 150° herunterschalten.
    Backzeit: ca. 1 Stunde.

  • Oh, bei diesem Becher nimmst du einfach den Joghurtbecher (1/4 Liter), und in genau diesem tust du dann auch die restlichen Zutaten "abwiegen". Zum Schluss den Becher wegschmeißen - fällt also nicht mal recht viel Abwasch an :genau:


    Ist übrigens kinderleicht und kaum zu vermasseln :zwinker:

  • Aha, okay, jetzt weiß ich bescheid! :zwinker:


    Naja also zum Thema Vermasseln und meine Backkünste ... :floet: Hattest du nicht das Problem, dass dir der Kuchen nicht in der Gugelhupfform gelungen ist? :gruebel:

  • Nein, umgekehrt: Ich hab den Gugelhupfteig mal ausnahmsweise in eine Springform gegeben und das wurde dann eine Pampe, die halb roh schmeckte, obwohl ich sie ordentlich gebacken habe :schuechtern:

  • Also könnte man das auch so auffassen, dass mit dem Rezept etwas nicht stimmt, wenn der Kuchen nach der Backzeit flüssig ist? :suspekt: Ich habe z.B. gar keine Gugelhupfform, sondern so eine Springform mit "Gugelhupfaufsatz". Ist dann so ein Pseudo-Gugelhupf-Verschnitt, nur platter. :gg:

  • Der Gugelhupf selbst gelingt mir immer, nur der "Kuchen" nicht... :tja:


    Naja, gibt ja auch noch Kranzkuchen und Rehrücken usw. (Nur für die ist die Teigmasse zu viel - da gehen sich 2 Kuchen aus :zwinker: )

  • Wird schon klappen. :hoch: Ich bin zuversichtlich. ;)


    Kleiner Tip noch: Die Form nicht zu voll anfüllen, sonst geht der Kuchen über!

  • Lies noch einmal das Rezept und sag mir, woran man da scheitern könnte. Die Zutaten dosiert man eh vorher alle richtig. Und eben aufpassen, dass aus der einen Stunde Backzeit nicht 2 werden oder so. Da kann nix schief gehen. :hoch:

  • Du kennst meine Fähigkeiten beim Backen anscheinend nicht. :freak: Es gibt hier einen Fred mit Missgeschicken in der Küche, da kannst du so einiges nachlesen. :gg:

  • [ot]Ääääh sag mal Falta, täusch ich mich oder waren da bei eurem Abschluss nicht einige Kuchen von dir? Die schmeckten und ich lebe auch noch :nick:[/ot]

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Uiii, klingt lecker! :sabber:
    Werd ich in meinen freien Stunden mal ausprobieren! :zwinker:

    Weine nicht, weil es vorbei ist,
    sondern lächle, weil es schön war!


    WINTER ICH KOMME!!


    :schnee: