• Tintenherz
    Originaltitel: Inkheart
    Fantasy-Familienfilm
    Deutschland/Großbritannien/USA 2008


    Laufzeit: 106 Minuten
    Kinostart: 11.12.2008
    FSK: Ab 12
    Verleih: Warner


    Besetzung:
    Brendan Fraser: Mo
    Eliza Bennett: Meggie
    Paul Bettany: Staubfinger
    Helen Mirren: Elinor
    Andy Serkis: Capricorn
    Jim Broadbent: Fenoglio
    Sienna Guillory: Resa
    Rafi Gavron: Farid
    Jennifer Connelly: Roxanne



    Inhalt:


    Der Buchbinder Mo (Brendan Fraser) ist eine sogenannte „Zauberzunge“. Das heißt, dass er Figuren und andere Dinge durch lautes Vorlesen aus Büchern in die reale Welt holen kann. Doch die Gabe ist nicht ohne Tücken: Immer wenn den Seiten eines Buches etwas entsteigt, muss dafür etwas anderes in ihnen verschwinden. Auf diesem Wege ist auch Mos Frau Resa (Sienna Guillory) vor ein paar Jahren in der magisch-mittelalterlichen Welt eines Romans namens „Tintenherz“ verschollen. Um sie zu retten, muss Mo als aller erstes eines der wenigen verbliebenen Exemplare des raren Buches auftreiben. Gemeinsam mit seiner zwölfjährigen Tochter Meggie (Eliza Hope Bennett) begibt er sich auf die Suche. Dabei laufen dem Vater-Tochter-Gespann allerlei merkwürdige Gestalten über den Weg: der Feuerschlucker Staubfinger (Paul Bettany), der üble Schurke Capricorn (Andy Serkis) mitsamt seinen finsteren Schergen, der schrullige „Tintenherz“-Autor Fenoglio (Jim Broadbent), und sogar einer der Langfinger aus „Ali Baba und die 40 Räuber“ (Rafi Gavron)…


    Trailer:


    [tube]kDF4qVU6gDY[/tube]



    Meine Meinung zum Film:


    Wunderschöööön! :midiverliebt:
    Ich habe die Bücher von Frau Funke unheimlich gerne gelesen, der Film ist anders und nicht ganz zu vergleichen. Die Geschichte ist im Film hier und da etwas gekürzt und ich kann mir vorstellen, dass es für nicht-Leser des Buches etwas schwierig ist, so schnell in die Handlung und die Tintenwelt einzutauchen. Nicht zu vergessen ist es ja auch ein Fantasy-Jugendfilm, also ist alles etwas harmloser und witziger gehalten als im Buch, wo ich mich an viel mehr düstere Momente erinnern kann.
    Die Besetzung ist toll, Brendan Fraser als Mo ist einfach klasse, groß und stark und mutig und trotzdem papa-like, sehr nett. Absolut überzeugend ist natürlich auch Helen Mirren als schrullige Tante. Mit ihren bissigen Kommentaren sorgt sie für viele Lacher. Ich könnte jetzt den ganzen Cast so weiterbewerten, an der Besetzung gibt es wirklich nichts zu meckern.
    Toller Film, unbedingt ansehen! :nick:


    9 / 10 Punkten

  • Ein seeehr schöner Film, der zur Folge hatte, dass ich unbedingt das Buch lesen musste. Die Charaktere imponieren mir sehr, besonders Farid find ich klasse *gg*
    Diesen Film müsst ihr euch unbedingt ansehen!