ausbildung ernährung/gesundheit/lebensberater

  • hey,


    ich interessiere mich sehr für den gesundheitsbereich und würd gern eine ausbildung beginnen; ich hab mich aber selbst noch nicht wirklich festgelegt in welchem bereich genau und will mal soviele informationen wie möglich einholen


    daher wollt ich euch mal fragen:
    hat wer von euch erfahrung damit? welche verschiendenen möglichkeiten gibts da und welche qualifikationen braucht man vorher bzw. hat man nachher?


    danke für eure tipps, vg

    "Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: Sie sind uninteressant."

  • Mir fallen da spontan die Diätologen ein (früher Ernährungsmedizinischer Berater). Zählt zu den gehobenen medizinisch-technischen Diensten und wird/wurde Ausbildungsmäßig auf ein Fachhochschulstudium umgestellt. Dementsprechende Zugangsvoraussetzungen: Matura, Studiumsberechtigungsprüfung o.ä.
    Abschluss mit akademischem Grad "Bachelor of Science in Health Studies" und Berufstitel "Diätologe/in"
    Standorte sind laut der Homepage Wien, St. Pölten, Bad Gleichenberg, Linz und Innsbruck.


    Weiters gibts noch die Ernährungswissenschaftler, das ist soweit ich weiß der ärtzliche Gegenpart zu den Diätologen.
    Weitere Infos auf der Homepage.


    Hoffe damit geholfen zu haben.

  • ja danke für deine antwort
    diätologie klingt ziemlich interessant, daran hab ich auch schon gedacht, auf der verlinkten homepage findet man schon sehr viele informationen, danke


    gibt es solche ausbildungen auch außerhalb von uni oder fh? hab zwar schon im internet gesucht, aber das gibts schon so viele verschiedene anbieter und lehrgänge das man den überblick verliert. hat vielleicht jemand schon sowas gemacht?

    "Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: Sie sind uninteressant."

  • Such beim AMS - die haben verdammt viele Berufsbilder, Ausbildungsstätten etc. auf der Homepage. Ich würde aber eher von solchen Kursen abraten da sie eher etwas "halbseiden" von wegen Ausbildungsinhalten und Anerkennung sind...das AMS kann dir da sicher noch die seriösesten Angebote herausfiltern.

  • Da ich meinen aktuellen Job sicher nicht bis zur Pension machen werden - sofern wir überhaupt noch eine kriegen ;( - habe ich mich auch schon des öfteren im Gesundheitsbereich umgesehen, nach Aus- und Weiterbildungen.


    Anbieter abseits von Unis gibt es schon, einer der mir untergekommen ist, ist die Vitalakademie. Die bieten verschiedenste Lehrgänge an, z.B. den diplomierten Vitaltrainer für Ernährung oder Bewegung. Ist sicher eine Alternative wenn man kein Uni-Studium machen will. Natürlich wird schon ein Unterschied zu einem Studium sein.


    Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Lehrgängen?

  • danke für den tipp mit der mit der vitalakademie, hab mir mal die homepage von denen angeschaut


    die kurse hören sich wirklich recht interessant an, einige dauern auch so 5 semester und schauen zumindest von der beschreibung her umfangreich aus
    einziges manko sind die preise, da sollte man sich halt schon sicher sein ob einem das wert ist

    "Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: Sie sind uninteressant."

  • He du, und wie hast dich entschieden? Eine Freundin von mir macht grad eine Ausbildung bei der Vitak, wennst also noch nichts genaueres weißt, kann ich dir gern mal ihre Mailadresse geben, dann könnts euch zusammenreden. lg