Schweres Zugunglück in Sachsen-Anhalt

  • Am späten Samstagabend ist es in Sachsen-Anhalt in der Nähe von Magdeburg zu einem schweren Zugunglück gekommen. Mindestens 10 Menschen sind dabei ums Leben gekommen und Dutzende schwer verletzt worden. Ein Regionalzug war mit 100 km/h auf einer eingleisigen Strecke mit einem mit 80 km/h entgegenkommenden Güterzug zusammengestoßen. Der Regionalzug wurde bei dem Unfall total zerstört, Rettungskräfte befürchten immer noch weitere Opfer unter dem Zug.


    Auf der Strecke fehlte ersten Ermittlungen zufolge noch ein modernes Zugsicherungssystem das Züge beim Überfahren von Signalen automatisch gebremst hätte.


    Quelle & mehr Infos: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,742525,00.html

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.