Es gibt Tage...der dreidutzende...

  • ...an denen fragt man sich was mit Dogmatiker los ist, warum er mich ignoriert? ;(


    ...an denen es schade wäre, wenn jemand den ich mittlerweile schätze auf mich sauer ist, und vor allem warum? ?(

  • ... da gibt man als Ansatz mal zu bedenken, dass Dogmatiker hier nach außen hin vielleicht wie der Schuldige für deinen Beinahe-Weggang ausschaut. Und er war nach seiner Aussage nicht der Verfasser einer entsprechenden PN die nach deiner Aussage der Grund war.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • ...da kann ich allen hier sagen, Dogmatiker hat damit nichts zu tun, im gegenteil, er war sehr nett und hat versucht mich umzustimmen und wollte auch etwas über die PN wissen. SORRY Dogmatiker das du wegen mir wie der Schuldige dastehst, aber das hab ich nie behauptet. :nixweiss:
    Dogmatiker bitte lass dich nicht unterkriegen. :zwinker:

  • ... da ist auf der Arbeit wieder mal Chaos pur.
    ... da erbittet man vergeblich einen Arzttermin und muss jetzt noch zwei Tage warten.
    ... da springen einem viel zu viele böse Gedanken im Kopf rum.


    ... da wird man seinen Frust wohl wieder an einem kleinen Lederball und den wahnsinnigen Gegenspieler die sich einem in den Weg stellen austoben.

    We could just go home right now, or maybe we could stick around, for just one more drink....

  • … an denen man mit wenig Aufwand was gutes zum Essen gemacht hat.



    Puten-Kebab mit Zickizacki, Curry-Reis, Krautsalat, Gurke, Süße Zwiebeln, Tomaten

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • ... da fühlt man sich extrem bescheiden. Ich werd nie krank, aber ausgerechnet vor der Dienstreise. :wand:

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • ... da ist man krank

    Gib mir die Stärke, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.