Peter Alexander ist gestorben

  • Peter Alexander war ein Teil meiner Kindheit. Aber ich glaube, er hatte zuletzt keinen Lebenswillen mehr. deswegen wünsche ich Ihm wo auch immer er jetzt sein mag alles Liebe

  • Den habe ich bis jetzt nicht gekannt, dürfte aber ein großer Star gewesen sein. Da werden jetzt bestimmt sehr viele Menschen traurig sein. ;(

  • Er war auch Teil meiner späten Kindheit, eine zeitlang sogar sehr nervig, weil er wochenlang zusammen mit Tom Jones und "Delilah" die Schlager der Woche anführte, und richtige Musik scheinbar nicht mehr gekauft wurde X(Aus heutiger Sicht ist das natürlich anders.


    So richtig zu schätzen lernte ich ihn erst kennen, als er im Fernsehn einige Sendungen moderierte, was damals noch viel netter war, als das, was man heute so angeboten bekommt. UND - was man so einem Star auch hoch anrechnen muss: Er ging von der Bühne, als er noch beliebt war und nicht peinlich wie so manch andere.


    Ich vergönnte ihm sein zurückgezogenes Leben. Dass es offensichtlich nicht so optimal lief, ist seine Privatsache, in die ich mich sowieso nie einmische.

    Grüße vom Gyuri


    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Peter Alexander war ein Teil meiner Kindheit.


    Meiner auch. Ich habe seine Filme geliebt und mir auch mehrmals angesehen. Auch später mochte ich seine Shows sehr gerne. Er war einfach ein sympathischer Mann mit viel Witz und Charme. Ein echter Gentleman eben.


    Der Tod seiner Frau und später dann der Unfalltod seiner Tochter haben ihn sichtlich zermürbt. Verständlich, wenn man zwei liebe Menschen im Leben verliert. Ich glaube, er hatte keinen großartigen Lebenswillen mehr. Woran er letztendlich gestorben ist, soll nicht preis gegeben werden. Aber ich denke, dass er einfach abgebaut hatte die letzte Zeit.


    Ich bin schon ein wenig traurig, da so nach und nach meine "Stars der Kindheit" von der Bildfläche verschwinden. Erst da merkt man, dass man langsam älter wird ... und dass jedes Leben vergänglich ist. ;(

  • Tja, was soll man da groß sagen... Wieder verabschiedet sich ein Sternchen von der Bühne des Lebens. :schade:
    Er war ein Großer seines Faches und musste in den letzten Jahren derbe Schicksalsschläge hinnehmen. Allzu verständlich, dass irgendwann die Lebensgeister schwächer werden.


    :blumenstrauss:

    Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge,

    sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben!

  • Echt schade um ihn...hab seine Filme immer gern geschaut und singen konnte er schon wirklich klass

    Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen,
    die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen.
    Es ist dìe Kunst, die Welt mit dem Herzen zu sehen.