Fernbeziehung

  • Dagegen werde ich rebelieren, da darfst da sicha sein. Oba i tät sogn, back to the topic.


    Ich find, fast jede Beziehung ist eine Fernbeziehung. Denn man lebt selten zusammen.

  • Und jetzt gemma dann langsam wieder zum Thema zurück...danke..*ggg*


    Ich werd so nen Glücklich-bin-Thread dann noch mach...vielleicht...


    so long
    SILU
    :D

  • Rebell? so nach dem Motto "Denn sie wissen nicht, was sie tun"? *fg*


    ok, back to the roots - Fernbeziehung ... naja ... kommt immer drauf an, wie man Fernbeziehung definiert. Ich meinerseits finde ein bisschen Abstand ganz gut. Ich würde es nicht (mehr) aushalten, einen Partner jeden Tag zu sehen oder gar mit ihm zusammenzuwohnen.


    Aber eine Beziehung, die auf 100 oder mehr km Entfernung basiert, ich kann mir nicht vorstellen, dass das auf Dauer gut geht.

  • also ich persönlich finde fernbeziehungen nich soooo toll, naja, man sieht sich halt meiner meinung nach viel zu selten und stellt die beziehung auf eine ganz schöne probe. da ist das risiko eines seitensprungs sehr hoch, denke ich...

  • also naja ich bin ja nun mal in einer beziehung und werde meinen freund 11 monate nicht sehen .. also auch eine fernbeziehung haben ... mal sehen wie es läuft ...

  • ) also meine Freundin wohnt in Kärnten und ich in Niederösterreich - und wir leben jetzt seit mittlerweile 10 Monaten in einer wirklich schönen fernbeziehung - so schön wie eine fernbeziehung eben sein kann ;)


    ich denke, für beide Seiten ist es einfach wichtig (wenn man sich wirklich kenn und lieben gelernt hat) Opfer zu bringen. Treue und Ehrlichkeit sind dabei sehr wichtige Faktoren...


    wir beide kommunizieren hauptsächlich übers Telefon , was meiner Meinung nach noch die erträglichste Fariante ist (vorallem weil ich ihre Stimmte hören kann :)) ) es herrscht generell immer ein Geben und Nehmen - bei uns ist es z.B. ein abwechselndes Anrufen und natürlich auch Austausch in Briefen und Mails (wobei wir beider auch ganz kreativ sind :]


    was uns leitet ist vorallem Hoffnung - die hoffnung sich in die Arme schliessen zu können und wieder Zeit miteinander verbringen zu können.


    Leichter wirds dann ja auch wenn wir beide nen Führerschein haben :))


    ALSO bin ich grundsätzlich schon für Fernbeziehungen - man muss sich aber sicher sein, dass man sich wirklich liebt, zueinander passt und gemeinsamkeiten hat UND man muss, wie schon gesagt Opfer bringen können .... wenn das alles passt, kann aus dieser Fernbezeihung noch eine wunderschöne Sache entwickeln ;)


    greetingz

  • Kärnten - NÖ...ma....Trinity und ich sind schon traurig wenn wir uns jetzt unter der Woche zwar eh jeden Tag aber nur rund 2 Stunden sehen am Abend...ma....Kärnten - NÖ...das wär mein Tod...sowas könnt i nit...wie oft seht Ihr Euch eigentlich? Wie hält man sowas aus?


    so long
    SILU
    ;(

  • oops, hab ich doch glatt mal was übersehn *g


    naja, wir wir sowas aushalten? im Grunde schwer,sehn tun wir uns meistens nr in den Ferien bzw. manchaml an WEs odr Feiertage, da sie zuhause ziemlich im Schulstress steckt.


    Das das ganze schon auch mit "Schmerzen" verbunden is, funktioniert das auch nur wenn man sich wirklich gut kennt und sehr liebhat - und wir wissen auch, was wir aneinander haben :)


    Überbrückt wird hauptsächlich über Telefon (Herziline sein dank *g) und hören uns halt sehr oft und erzählen uns über Alles mögliche.


    wenn wir beide ne endlich beführerscheint sind, wrd das aber einfacher *g


    -yep, so is das bei uns

  • 8o Das Thema gibt's auch noch...


    Na dnan geb ich mal meinen Senf dazu: Also für mich selbst glaub ich wäre so'ne Fernbeziehung nix, weil man sich nicht gerade oft sehen kann und ich denke sehr viele Beziehungen gehen an der Distanz zu Grunde.


    Wenn eine Liebe der Entfernung jedoch auf Dauer trotzen kann, dann weiß man dass man da den richtigen Partner gefunden hat. Denn nur wahre Liebe kann über große Entfernungen auf Dauer halten... :rolleyes:

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

    Einmal editiert, zuletzt von maxxx ()

  • Zitat

    Wenn eine Liebe der Entfernung jedoch auf Dauer trotzen kann, dann weiß man dass man da den richtigen Partner gefunden hat. Denn nur wahre Liebe kann über große Entfernungen auf Dauer halten...


    Also.. Maxx.. das muss auch nicht sein.. angenommen du kennst SIE jetzt 1 Jahr.. und ihr seht euch nur jedes Wochenende einmal.. das ist meiner Meinung nach zu selten, um sich richtig zu kennen! 1 ma die Woche sich zu verstellen ist kein großes Problem.. naja und wenn man dann zusammen zieht, merkt man nachher was für einen Chaot man evtl. da hat ;-)


    Außerdem vermisst man den Partner immer.. und muss ihm 100% vertrauen können.. denn wenn man sich nur selten sieht, muss man sicher sein, dass der andere nicht Fremd geht


    :tongue: :) :D :tongue: :D :) :tongue:
    :D Jeder Tag, an dem Du nicht wenigstens :D
    :knutsch: 1 mal gelacht hast, ist ein verlorener Tag! :bussi:
    :tongue: :) :D :tongue: :D :) :tongue:

    Einmal editiert, zuletzt von NuunJa ()

  • also ich hab nun schon 5 ½ monate ohne meinen freund durch gehalten , ohne das wir uns in irgendeiner weise gesehen haben udn auch nur einmal im monat telefoniert und wir sind immer noch zusammen ...

  • Na ja dass man sich gut kennt sollte schon Voraussetzung sein um überhaupt eine Beziehung zu führen, halt nicht solche Urlaubsgeschichten oder so. Viele Leute haben ja "Beziehungen" mit Leuten die sie vielleicht einmal in ihrem Leben gesehen haben und sonst halt nur per Telefon oder Internet kennen... Kann ich nicht nachvollziehen wie so etwas geht. Ich glaube zwar an die Liebe auf den ersten Blick, aber dass man mit jemanden eine Beziehung führt, den man nicht großartig kennt, versteh ich nicht. Für mich ist der Weg in eine Beziehung nicht ein kleiner Schritt, sondern ein längerer Prozess des Kennenlernens. Vertrauen zueinander aufbauen.


    Wie gesagt kann ich mir auch eigentlich gar nicht vorstellen, eine Fernbeziehung zu führen, und eigentlich ist es aufgrund obiger Gründe bei mir auch sogutwie ausgeschlossen, weil ich ganz einfach nicht nach kurzer Zeit in der man sich kennt (z.B. beim Kennenlernen im Urlaub) gleich eine Beziehung mit einem Mädchen führen würde. Die einzige Situation die für mich zu einer Fernbeziehung führen könnte wäre halt wenn man aufgrund eines Umzugs voneinander getrennt würde.


    Na gut ich sag mal meine Aussage mit der wahren Liebe mag vielleicht ein wenig voreilig gewesen sein, denn auch wenn man jemanden glaubt zu kennen, weiß man halt wie du sagst bei 'ner Fernbeziehung nicht, wie diejenige halt nun wirklich ist. Wenn man sich dann ab und an mal sieht, scheint es die große Liebe zu sein und alles ist in Ordnung und kaum ist man weg, hat sie einen schon wieder vergessen... :rolleyes:


    Zitat

    Außerdem vermisst man den Partner immer.. und muss ihm 100% vertrauen können.. denn wenn man sich nur selten sieht, muss man sicher sein, dass der andere nicht Fremd geht


    Da geb ich dir 100% recht, man vermisst den Partner enorm und so eine Fernbeziehung ist halt nunmal immer an Vertrauen gebunden. Ich denke gerade der Punkt Untreue ist bei derartigen Beziehungen eine potentieller Beziehungskiller.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Also momentan grüble ich schon ein wenig über die Sachen die ich im Beitrag hiervor schrieb....

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Zitat

    Original von dasfusselchen


    [span=red]was den genau ??[/span]


    Zitat

    Original von maxxx
    Viele Leute haben ja "Beziehungen" mit Leuten die sie vielleicht einmal in ihrem Leben gesehen haben und sonst halt nur per Telefon oder Internet kennen... Kann ich nicht nachvollziehen wie so etwas geht. Ich glaube zwar an die Liebe auf den ersten Blick, aber dass man mit jemanden eine Beziehung führt, den man nicht großartig kennt, versteh ich nicht. Für mich ist der Weg in eine Beziehung nicht ein kleiner Schritt, sondern ein längerer Prozess des Kennenlernens. Vertrauen zueinander aufbauen.


    Zitat

    und eigentlich ist es aufgrund obiger Gründe bei mir auch sogutwie ausgeschlossen, weil ich ganz einfach nicht nach kurzer Zeit in der man sich kennt (z.B. beim Kennenlernen im Urlaub) gleich eine Beziehung mit einem Mädchen führen würde.


    :O

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

    Einmal editiert, zuletzt von maxxx ()