Metallica, Rock und Erfolg von Künstlern

  • Metallica - Nothing Else Matters


    Was für ein schönes Lied, da kann sich Evanescence eine Scheibe von abschneiden. ;) :D


    Wie kann man nur Evanescence mit Metallica vergleichen wollen? Tzz tzz tzz... ;) Übrigens: Kennst du My Immortal von Evanescence? Find ich noch wesentlich schööööner als Bring Me To Life

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Nur weil Metallica diese Musik geprägt hat, heißt es nicht das andere es nicht besser können. Fast jeden den ich gefragt habe ist derselben Meinung, dass Metallica immer schlechter geworden ist. Die haben ihre Musik doch konplett geändert im Vergleich zu "Nothing else Matters" oder "The Unforgiven". Immer verrückter geworden.


    Komischerweise kommt bei Metallica mein Körper kein Stück in Bewegung.


    Bei Evanescene ist richtiger Sound vorhanden und durch die Frau auch eine richtige Stimme.

  • Was ich damit eigentlich sagen wollte, ist dass Metallica und Evanescene vollkommen unterschiedliche Musik machen. Evanescence ist allenfalls normaler Rock, Metallica das ist Metall. Das ist als wenn man Heino und Dieter Bohlen vergleichen würde :rolleyes:


    Und Metallica haben sich nicht verschlechtert, nein diese Balladen"zeit" mit Nothing Else Matters war eher eine kurze Phase von ihnen und nun kehren sie wieder zu ihren Speed-Metall Wurzeln zurück. Es ist nun mal Geschmackssache (mein Lieblingswort -gg- ;)) ob man ihre Musik mag oder nicht und mir leuchtet schon ein dass Metallica nicht unbedingt massentauglich ist aber wenn man sie nicht mag muss man sie ja nicht hören und braucht sie nicht ständig zu dissen ;)





    Und jetzt mal wieder was von Squeezer: Without You

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Oha das verstehst du schon unter Hardrock oder wie? Für mich ist so etwas Rock. Verwechsel bitte nicht Rock und Pop. Metall ist auch Rock, aber wesentlich "aggressiver" von daher würde es mir nie in den Sinn kommen Evanescene mit Metallica zu vergleichen.


    Zum Thema Linkin Park muss ich sagen dass das schon etwas sagen wir mal härter ist aber auch einfach Rock ist und ebenfalls nicht in die Kategorie Metall zu zählen ist und von daher etwas ganz anderes ist als die Musik die Metallica machen. Metallica ist und bleibt (wie der Name sagt) Metall :D :D :D


    Apropos Linkin Park: Höre grad "Runaway"... sehr nett! :D

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Mag schon sein, aber nur um einen auf cool zu machen muss ich mir kein Metall anhören. Ganz im Gegenteil. Für mich hören Metall die Leute die nicht wissen was richtige Musik ist. Aber wenn du harte Musik hören willst, dann versuch mal The Prodigy. Dagegen ist Metallica nichts, aber das ist wenigstens richtige Musik mit Rhythmus, Sound und Bässen. Dazu kann man richtig feiern. Ist das für dich auch Rock? Für mich ist das klar Alternative.


    The Prodigy - Firestarter


    Vom Album "The Fat of the Land", eines der schnellstverkauften Alben in England :]

  • Was machen Metallica-Fans eigentlich auf Parties? Da zieht deren Musik ja kein Stück, LMAO!!!!!!!


    C.C. Catch - I Can Lose My Heart Tonight


    Ein echter Partykracher...

  • Zitat

    Original von AnnaFan
    Mag schon sein, aber nur um einen auf cool zu machen muss ich mir kein Metall anhören.


    Jetzt kommt wieder diese Geschichte: Musik wegen cool sein. Aber das hab ich mehr als einmal gesagt dass ich gewiss keine Musik höre weil ich cool sein will. Ich orientiere mich an dem Geschmack der Masse (ich werf hier mal das Stichwort "Musik ist gut wenn sie viele hören - Verkaufszahlen" ein) sondern an Dingen die mir gefallen sonst würde ich nicht auch Musik hören die viele gar nicht kennen.


    Zitat

    Für mich hören Metall die Leute die nicht wissen was richtige Musik ist.


    Könnte ich ja auch gerne mal umdrehen diese These. Denn es gibt wenige Musiker die wie Metall-Musiker noch Musik per Hand machen und nicht nur aus dem Computer.


    Zitat

    Aber wenn du harte Musik hören willst, dann versuch mal The Prodigy. Dagegen ist Metallica nichts, aber das ist wenigstens richtige Musik mit Rhythmus, Sound und Bässen. Dazu kann man richtig feiern. Ist das für dich auch Rock? Für mich ist das klar Alternative.


    Natürlich kenne ich The Prodigy und ich habe gegen The Prodigy genausowenig was einzuwenden wie gegen Evanescene oder Linkin Park oder sonst wen. Ich höre das genausogut und das zeigt wie breit mein Musikgeschmack einfach ist. Allerdings wundert mich dass du vom "Rhythmus" und "Sound" von Firestarter so angetan bist denn wenn man mal ein wenig kritisch ist, ist der dort schon wie bei Metallica sehr gewöhnungsbedürftig.


    Und wo wir schon bei Rockmusik waren: Aus dem Soundtrack zu Batman: U2 - Hold me, Thrill me, Kiss me, Kill me

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Nur weil Metallica alles per Hand macht heißt es nicht das es richtige Musik ist. Ganz im Gegenteil zur klassischen Musik.


    Übrigens die Musik aus dem Computer nennt sich Techno ;)

  • Die Definition von "richtige Musik" wäre nun mal wieder angebracht. Kann im Duden leider nix finden :rofl


    Zitat

    Original von AnnaFan
    Übrigens die Musik aus dem Computer nennt sich Techno ;)


    Damit habe ich nicht nur Techno im Sinn. Fast alles was du in den Charts ganz oben findest stammt zu sehr großen Teilen aus einem Computer. Schau dir mal an wie sehr die Songs dieser Popstars erst manipuliert werden bevor sie veröffentlicht werden. Nichts gegen diese Verfeinerung, aber bei den meisten Künstlern ist das Ergebniss einfach nicht mehr auf musikalisches Können zurückzuführen. Da heißt es immer der ist ja sooo gut und dabei hat er nur einen soooo guten Produzenten gehabt ;)


    Fight Club feat. Laurent Konrad - Spread Love ~~> Wo wir grad bei elektronischer Musik waren.... :D

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Diese Verfeinerung macht ja erst die gute Musik aus. Oder willst du nur zur Stimme tanzen? Aber wenn du Musik per Hand willst, dann versuche Elvis Presley oder die Beatles. Die können was. Beide führen die weltweite Rangliste in Sachen verkauften Tonträgern an, gefolgt vom King of Pop ;)


    Ob Metallica auch so weit kommt ?(:D

  • Oh Mann! Nun versuch mal Metall mit der Musik von Elvis, Jackson oder den Beatles zu vergleichen. Ist wohl absolut einleuchtend dass sie niemals auch nur annähernd an die herankommen werden. Aber das wird z.B. auch ein gewisser Alexander niemals!


    Metallica sind in ihrem Genre absolute Spitze und haben mit ihrem neuen Album respektable Verkaufszahlen erzielt und lange auf Platz 1 in den Albumcharts gelegen :D


    Bon Jovi - It's my life
    Auch ein sehr guter Künstler... :]

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Singlecharts zeigen den Erfolg mehr. Viele verkaufen zwar ihr Album, aber kein Song schafft es auch nur unter die ersten 20. Früher z.b. war Metallica weiter oben in den Singlecharts. Heute sieht das ganz anders aus.


    Apropros akzeptable Verkaufszahlen. Frag mal Michael Jackson. Er hält die meisten Rekorde im Musikbusiness. Schlag mal im Guiness Buch der Rekorde nach. Ob Metallica das auch schafft :D:D?(

  • Wetten dass sie das auch gar nicht wollen? Außerdem konzentrieren sich Metallica auf die USA und dort spielen Singles auch eine untergeordnete Rolle und für mich ist eine Single als Erfolgsindikator nicht so wichtig wie eiN Album denn ein guter Song ist schnell gemacht aber die Leute kaufen ein Album nicht wegen eines guten Songs sondern wegen guter Musik insgesamt von daher ist Albumerfolg für mich aussagekräftiger.


    Aber da Metallica nun mal keine Massenmusik machen kann man sich Vergleiche mit Popmusikern vollkommen sparen AnnaFan. Ist zwecklos sowas!


    Madonna mit einem ihrer besten Songs wie ich finde: Like A Prayer

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • War klar, dass das jetzt kommt. Mein lieber, schon immer schaut man so gut wie nur auf die Singlecharts. Für mich sind diese aussagekräftiger.

  • Bei uns schaut man auf die Single Charts! Anderswo nicht und für mich ist wenn ich wissen will ob ein Künstler gute Musik macht eine Album-Hitparade aussagekräftiger.


    Schau: Onehit-Wonder. Toll, die sind in den Singlecharts ganz oben, brechen womöglich Verkaufsrekorde aber ist ihre Musik deshalb insgesamt gut? Erst wenn die Leute ihre Musik für insgesamt hörenswert halten werden sie sich auch das zugehörige Album kaufen. Ist doch logisch oder nicht? Von daher denke ich sind Albumcharts was den Gesamterfolg eines Künstlers angeht wohl aussagekräftiger. Singlecharts können von kurzfristigen Launen der Leute beeinflusst werden, Albumcharts eher weniger. Den Erfolg eines Künstlers in Singlecharts zu messen ist erst sinnvoll wenn dort jemand dauerhaft erfolgreich ist. Also von mir aus kannst du den Erfolg daran messen, wie viele Nummer 1 Hits jemand hatte, wobei auch das nur begrenzt aussagefähig ist.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • Aha, und wie willst du deine Alben verkaufen? Doch nicht etwa durch überzeugende Singles? Nur komisch, dass kaum jemand über Alben redet, auch in den USA. Keine Ahnung woher du denkst, dass in den USA die Alben wichtiger sind, aber ich wage das mal stark zu bezweifeln.

  • Zitat

    Original von maxxx
    Schau: Onehit-Wonder. Toll, die sind in den Singlecharts ganz oben, brechen womöglich Verkaufsrekorde aber ist ihre Musik deshalb insgesamt gut? Erst wenn die Leute ihre Musik für insgesamt hörenswert halten werden sie sich auch das zugehörige Album kaufen. Ist doch logisch oder nicht? Von daher denke ich sind Albumcharts was den Gesamterfolg eines Künstlers angeht wohl aussagekräftiger. Singlecharts können von kurzfristigen Launen der Leute beeinflusst werden, Albumcharts eher weniger. Den Erfolg eines Künstlers in Singlecharts zu messen ist erst sinnvoll wenn dort jemand dauerhaft erfolgreich ist. Also von mir aus kannst du den Erfolg daran messen, wie viele Nummer 1 Hits jemand hatte, wobei auch das nur begrenzt aussagefähig ist.


    War auch wieder klar, dass das jetzt so kommt.


    Schon mal gemerkt, dass wenn eine Single stark am steigen ist, das Album mitzieht aber nicht andersrum?


    Logisch, wenn eine Single sich gut verkauft schaut man sich auch das Album näher an. Wenn nicht, dann nicht. Das gilt so jetzt für nicht Fans.