Beiträge von Dielala

    mühsam is es tatsächlich, immer zu schaun: was is drin, wo kommts her usw.
    mühsam is noch nich ma der richtige ausdruck - es is furchtbar sich immer mehr einschränken zu müssen.
    da wird dann der ein oder andere sagen: "muss man doch nicht"
    aber ich persönlich kann, wenn ich bestimmte dinge weiß, einfach nicht mehr
    so handeln wie vorher.
    wenn ich weiß, dass ich bei ner cola-light verarscht werde, kann ichs nich mehr trinken ;)
    und als ich erfahren habe, wo genau mein schnitzel herkommt, konnt ichs auch nich mehr essen.


    danke übrigens für die stevia infos - ich hab darüber neulich was im TV gesehen, hatte aber den namen vergessen :P


    und was das zähne putzen angeht ... is flourid nich auch schädlich ?!

    in sachen fleisch is das bei mir ähnlich - ich esse kaum noch fleisch.
    allerdings weiß ich nicht obs allgemein daran liegt das es mir nicht mehr so schmeckt
    oder obs einfach an meiner derzeitigen entwicklung liegt ..
    geschmacklich jedenfalls sind bei mir rosenkohl, lakritze, ananas und an sich fettiges essen ganz weit unten.
    wobei beim rosenkohl wohl eher der geruch für mich das abschreckende ist ..

    ja, das sehe ich ähnlich.
    so schlimm das auch ist - aber ist es nicht umso schlimmer für die, die "zurückgeblieben" sind ?
    ich meine, sein jetziges kind ist adoptiert - hat also schon einmal seine eltern verloren.
    ich finde es schon an sich schlimm, den freitod zu wählen
    aber dann auch noch wenn familie da ist - schutzbefohlene !?


    nein, dafür habe ich kein verständnis.

    noch teurer solls werden !
    unbezahlbar solls sein .. dann werden kühe nicht mehr als "milchgeber" missbraucht.
    ihnen werden die babys nicht mehr weggenommen und
    sie sterben nicht jahre vor ihrem eigentlichen mindestalter an der auszehrung.


    aber klar, der mensch macht sich mal wieder nur gedanken um seinen geldbeutel ...


    :wuetend:

    kehrt das doch bitte nicht automatisch über einen kamm.
    nicht zu wählen weil man an sich anti ist, gegen das system ist oder sich
    einfach nicht interessiert, sich nicht beschäftigt - das mag dämlich sein.
    aber es ist doch nicht dämlich, wenn jemand nach jahrelangem beschäftigen,
    nach hunderten büchern über die gesellschaft und die machenschaften im hintergrund,
    nach tausend gesprächen mit anderen menschen zu dem schluss kommt,
    dass einfach nicht so wirklich etwas bzw jemand sinnvolles zur wahl steht ...


    mir ist gysi total symphatisch - vielleicht geh ich ja doch wählen, wer weiß.


    und das mit der HSP - naja .. :P

    ich weiche deiner frage nicht aus - hab sie doch klar und deutlich beantwortet .. :O


    ich hab menschen dazu bewegt, müll auf die straße zu werfen nicht mehr als "normal" zu betrachten, ich hab menschen
    dazu bewegt, kein plastikfleisch mehr zu konsumieren, ich hab leute dazu
    bewegt, sich für die ehrliche seite des lebens zu entscheiden
    auch wenn ehrlichkeit einem manchmal probleme einbringt oder man sich eher feinde macht.


    ich habs kleinigkeiten genannt - nicht weils für mich welche sind, sondern weil sie für dich oder andere wahrscheinlich als welche abgestempelt werden.


    und ich habe auch nie behauptet, das ich gegen regeln bin - ich bin sicher nicht
    für eine anarchie als staatsform, aber wirklich mit sicherheit nicht !
    regeln und gesetze müssen her - ganz klar.


    und jetzt geh ich mal auf die tierschutzpartei ein - vielleicht verstehst du mich dann endlich mal richtig .. ;)


    ich kenne das programm dieser partei - nur mal vorweg.
    und auch das der anderen parteien, seh mich bitte nicht als eine person,
    die sich nicht ausgiebig damit beschäftigt.
    ich schau sendungen, in denen sich diese leute tummeln, ich schau nachrichten,
    ich informiere mich über fast jede partei. wie schon angedeutet, mach bitte nicht den fehler und halt mich für dumm.
    zum thema tierschutzpartei und ihrem hühnerprogramm.


    ja, ganz mein interesse, käfughaltung ist das allerletzte, das sag ich seit jahren !
    und wenn diese partei es schafft, diese art der tierquälerei abzuschaffen, zu verbieten - auch prima.
    aber irgendwie auch nicht - denn die bereitschaft der menschen, eier von gequälten hühnern zu essen, ist nicht davon abhängig
    ob es diese eier von gequälten hühnern gibt oder nicht.
    das ist nicht die wurzel des ganzen - und darum geht es mir.
    ich versuche den menschen die meinen weg kreuzen, ob nun auf der straße oder im internet,
    nahe zu bringen, ins bewusstsein zu rufen, dass es schlicht nicht richtig ist, diese eier zu konsumieren.


    eine partei schafft das nicht - zumindest nicht so, wie ich es schaffe, wenn ich es schaffe. (was schon häufig der fall war).
    auf wen hörst du mehr - auf eine partei oder einen vorsitzenden einer partei,
    der einen maschinell bearbeiteten brief rausschickt oder auf einen freund,
    der sich mit dir hinsetzt und dich wirklich erreicht ?


    ich habe eben diesen weg gewählt - und das ist keiner, der verurteilt werden sollte !


    du bist doch immer auf dem laufenden - die geschichte mit dem 50jährigen hast du doch mitbekommen oder ?
    was nutzt die eine partei, die ein strafmaß verändert oder die andere, die mehr sicherheit durch überwachung will ....
    es standen zig leute daneben und haben nichts getan.


    die wurzel des ganzen ist einzig und allein


    die bereitschaft der täter, soetwas zu tun und
    die bereitschaft der zeugen, eben nichts zu tun.


    und da hilft keine partei, keine politik wie sie jetzt aktuell ist,
    da hilft nur ein neues bewusstsein der menschen - oder überhaupt mal eins.

    gegen diskussionen habe ich nichts, ganz im gegenteil .. :]
    merkst du selbst nicht, dass du, ich möchte nicht sagen unfreundlich, aber naja .. so "anti" bist .. ?


    ich teile andern leuten nicht mit, dass politik scheiße ist - komm ich so stupide rüber oder wie ?
    versuch nicht, mich hier zwanghaft in irgendeinen schuh zu stecken, das ist unfair !


    was ich verändert habe ? - kleinigkeiten. und das aber mit vollem engagement, also brauch ich mir
    sicher nicht vorwerfen lassen, dass ich nicht aktiv werde / bin.


    ihr wählt doch die hirten, die für euch die führung übernehmen.
    und nur weil ich der meinung bin, dass wir eben die nicht bräuchten um ein besseres, ein gutes leben zu führen,
    bin ich nicht der antichrist oder was vergleichbar schlimmes .. :P


    im gegenteil - ich hab noch den letzten funken hoffnung, dass wirs irgendwann auch ohne nen schafspelz hinkriegen.
    und deswegen will ich mich nicht mies oder schlecht fühlen müssen.


    stempels als lächerlich ab, dass ich die menschen in meinem umfeld dazu bringe, sie überzeuge,
    keine zigarettenkippen mehr auf den boden zu werfen oder doch lieber
    freilandeier zu kaufen, anstatt eier von hühnern die misshandelt und vergewaltigt wurden.
    von mir aus - aber weder die SPD noch sonst irgendne partei kümmert sich auch nur einen dreck
    darum, wie es im kleinen, im detail aussieht und voran geht.
    aber genau auf diese dinge kommts eben an - nicht darauf ob die krankenkassenbeiträge nun gesenkt oder doch erhöht werden !

    nun .. ist recht schwierig grade bei diesem thema etwas zu erzählen, etwas zu sagen, wenn man sofort den


    "desinteresse - meckerziegen - nixcheckerstempel" draufkriegt.


    ich bin schon der meinung, dass ich mit meiner einstellung etwas ändern kann.
    ich bin mir sogar sicher, dass ich mit meiner einstellung sogar schon einiges geändert habe.
    zwar nur in meinem engeren umfeld - aber hey, wo sonst anfangen, wenn nicht bei den nächsten ??!


    was ich mit meiner einstellung im stande war zu ändern hat zwar nix mit steuern oder arbeitsplätzen zu tun aber das sind auch nicht die elementaren probleme die unser land bzw. die ganze welt hat. ich will nicht in die politik um bei irgendwelchen pseudo problemen was zu verändern.


    naja, ich erwarte nicht, dass ich diesbezüglich auch nur ansatzweise zuspruch finde - nicht hier .. nicht ohne stundenlange diskussionen mit kaffee oder härteren dingen .. :P


    aber stempelt mich hier nicht ab als nen typischen "nichtwähler" der auf der straße rumhängt, dosenbier trinkt und an sich gar kein interesse hat ...


    danke.

    willst du damit jetzt sagen, dass hans söllner sich nicht genug mit politik beschäftigt hat
    oder meinst du damit, dass ich mich nicht genug mit politik beschäftigt habe ?


    tschuldige, aber in beiden fällen liegst du falsch.


    selbst aktiv werden ? womit ? - mit einer bayrischen weißwurst partei ?? lächerlich, du glaubst
    wohl nicht im erst, dass es in einer gesellschaft, in der es menschen gibt die sagen:


    "warum ich die SPD wähle ? - naja, die wähl ich halt schon immer .. "


    eine chance, eine richtige und reelle chance, für neue parteien gibt ??!


    zudem fände ich es dann doch etwas fragwürdig, das system als solchen zu beschimpfen und zu verurteilen
    und dein ein teil davon zu werden .. oder nicht ?

    wenn ihr in einen obst und gemüse laden geht um euch tomaten zu kaufen und am regal angekommen
    stellt ihr fest, dass alle tomaten faulig sind - nehmt ihr dann von all den fauligen trotzdem noch die besten
    oder kauft ihr schlicht gar keine weil sie eben alle faulig sind - manche mehr, manche weniger.


    der vergleich is von hans söllner ... und klingt, zumindest für mich, absolut plausibel !!

    was sonst .. :P


    ich glaube mal, dass alle frauen dazu sagen würden: nee, stört mich nicht.
    ma wirklich drüber nachdenken - das konkurrenzverhalten von frauen funktioniert nämlich exakt so wie in dem fall eben beim einkaufen beschrieben
    - sehen, anschauen, vergleichen, unwohl fühlen ...
    ich denke mal, dass frauen, die morgens in den spiegel schaun und sich wirklich gut fühlen, sich mögen und absolut zufrieden sind, eher nicht darauf anspringen. aber frauen, die mit sich so einige probleme haben (gewicht, unreine haut oder sowas) springen genau auf sowas immer an !


    sehe ich sogar an mir selbst - seit nem jahr oder so hat mein selbstvertrauen ein wenig gelitten
    und schon reagiere ich auf die hübsche blonde beim bäcker ganz anders als sonst ...

    ne, das hab ich auch noch nich gehört ..
    aber was soll ich sagen - die kranken werden ja immer mehr. nicht nur, dass die meisten schon wegen dem kleinsten leiden
    zum arzt rennen, grade ältere leute dauergäste sind - ne, es werden ja immer mehr.
    von den arbeitsmuffeln die sich mal eben krankschreiben lassen ganz zu schweigen.
    wir haben hier im dorf eine gemeinschaftspraxis, da werden die 3 ärzte sogar im nächsten krankenhaus noch "liebevoll" die "heiligen 3 könige" genannt ..
    die nimmt schon keiner mehr ernst ..
    nach stundenlangem warten wird nach einigen sekunden schon der rezeptblock gezückt .. hat man selbst ein ernstes leiden, etwas das tatsächlich aufmerksamkeit erfordert - pech gehabt !


    das ganze system funktioniert nicht ... irgendwie .. :nixweiss:

    naja das heißt dann also, wir müssen der polizei blind vertrauen, einfach so,
    dürfen uns aber kein urteil erlauben ?
    wenn nicht wir, das volk, sich ein urteil erlauben darf - wer dann ???


    und wenn es keiner tut - was darf alles passieren ??

    das sagt sich als außenstehender immer leicht .. wieviele eltern tolerieren es schon, dass die kinder um solche
    uhrzeiten unterwegs sind .. sicher nur eine hand voll.


    und was die polizei angeht oder die situation an sich. ich hätte panik, in so nem halbdunklem raum in dem n paar halbstarke rumrennen die eventuell unter drogen stehn und in so nem zustand eh unberechenbar sind. ich würd wahrscheinlich auch einfach losfeuern - und zwar beim ersten geräusch.
    aber ich bin keine polizistin - ich muss auf sowas gar nicht vorbereitet sein. die schon !
    und ich denke, es hätte noch nicht mal ein schuss ins bein sein müssen - die wären bestimmt auch so zu überwältigen gewesen.
    aber ein schuss in den rücken ?? .. unverantwortlich, unverzeihlich.
    und das sie jetzt wieder ewig rumdingeln und nicht bereit sind stellung zu beziehen ist wieder mal so typisch ...


    :runter: