Beiträge von Magie

    Ein neuer Krimi meines Lieblingsautors:
    Dieter Ebels
    Titel: Ruhrmord


    Der Fund einer nackten männlichen Leiche am Ufer der Ruhr gibt Rätsel auf. Die erste Spur führt in die Duisburger Obdachlosenszene.
    Der Versuch der verdeckten Ermittlung im Milieu führt ins Fiasko. Doch nachdem die ermittelnde Kommissarin gerade noch einmal mit dem eben davonkommt, schlägt der Täter erneut zu.
    Ein erbarmungsloses Katz-und-Mausspiel beginnt.
    Dieter Ebels ist ein Meister der Spannung. Von der ersten bis zur letzten Seite zieht er den Leser in seinen Bann.
    Nach drei Inselkrimis, die auf Juist und Wangerooge spielen, hat er die Handlung seines jüngsten Krimis in seine Heimatstadt verlegt und beweist darin wieder einmal eine Ortskenntnis, die selbst für Einheimische noch große Überraschungen parat hält.


    Genau wie die vorherigen Ebels-Krimis gib es auch in Ruhrmord Spannung pur. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.
    Ein Spitzenkrimi!
    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Langsam entwickel ich mich zu einem echten Fan von Ebels-Krimis.
    Hier der dritte, den ich hier vorstelle:


    Dieter Ebels
    Der schwarze Golk


    Handlung:
    Als ein Junge von einem heimlichen nächtlichen Ausflug verstört in die Jugendherberge zurückkehrt, schwört er, ein Monster - einen Alien - gesehen zu haben. Zunächst glaubt ihm niemand. Obwohl ein Zusammenhang mit dem aktuellen Mordfall kaum wahrscheinlich ist, verfolgt Kommissar Wagner auch diese Spur. Dann wird eine Urlauberin vermisst. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und dabei geraten immer mehr schreckliche Geheimnisse der Insel und der versteckten militärischen Anlagen aus der Zeit des letzten Weltkriegs ans Licht.


    Eine verzwickte Handlung, die durch immer neue Verdächtige den Leser neugierig macht. Ein Krimi mit Hochspannung, eben ein typischer Ebels.


    :thumbsup:

    Hier die Fortzsetzung von "Das Geheimnis des Billriffs".


    Dieter Ebels
    Die Bestie von Juist


    Handlung:
    Eigentlich will Hauptkommissar Günter Wagner einen ruhigen und erholsamen Urlaub auf Juist verbringen, doch dann kommt alles ganz anders. Auf der Insel wird eine, auf bestialische Weise ermordete Frau gefunden. Als Wagner das Foto der Ermordeten sieht, weiß er, dass er diese Frau schon einmal gesehen hat, nur wo? Dann schlägt der Mörder erneut zu. Wieder ist das Mordopfer eine junge, hübsche Frau. Kommissar Wagner hat mit den Ermittlungen nichts zu tun und möchte den Kollegen von der zuständigen Mordkommission nicht ins Handwerk pfuschen, doch ein Mann wie er findet keine Ruhe, wenn in seiner Umgebung Morde geschehen. Er ermittelt heimlich und auf seine ganz eigene Art. Bald schon hat er einen Verdächtigen im Visier. Wagner kann nicht ahnen, dass er mit seinem Verdacht richtig liegt. Er ahnt aber auch nicht, dass der Mörder ein Psychopath ist, der Polizisten aufs Tiefste hasst. Als der Mörder, der in den Zeitungen als Bestie von Juist bezeichnet wird, erfährt, dass Wagner ein Polizist ist, der Erkundigungen über ihn einholt, beschließt die "Bestie", sich grausam an den gehassten Polizisten zu rächen.


    Rasante Spannung durchzieht das ganze Buch. Ein aufregender Krimi mit einem furiosen Finale. Mehr Spannung geht nicht.


    :thumbsup:

    Nachdem ich Ebels`Lola gelesen hatte, wollte ich mehr von ihm lesen und ich entdeckte bei amazon seine Krimis. Sie sind spitze.


    Dieter Ebels
    Das Geheimnis des Billriffs


    Handlung:
    Nach der schmerzhaften Trennung von seiner Frau verbringt Alexander Lorenz den Urlaub auf der Nordseeinsel Juist. Er möchte die Stille und Einsamkeit in der ruhigen Vorsaison nutzen, um mit sich und seinen Problemen ins Reine zu kommen. Bei einem morgendlichen Spaziergang über das Billriff, einer riesigen Sandbank imWesten der Insel, macht er eine schreckliche Entdeckung, ein im Sand vergrabenes Mordopfer. Alexander lernt auf der Insel Hauke Hein kennen, einen Freund des Ermordeten. Die beiden entdecken Unterlagen, aus denen hervorgeht, dass der Tote auf der Suche nach einem, auf Juist vergrabenen Schatz und einem geheimnisvollen Gegenstand war, der als Cöersyn bezeichnet wird. Niemand weiß, was sich hinter dem Cöersyn verbirgt, aber in alten Überlieferungen finden sie Hinweise darauf, dass der Besitz des Cöersyns unvorstellbare Macht bedeutet. Alexander und Hauke entschließen sich, selbst auf Schatzsuche zu gehen. Die Spur führt zu einem Museum in Hamburg. Hier treffen sie auf Trixi Karlsfeld, die Schwester des Mordopfers. Sie schließt sich den beiden an, um sie bei der Suche zu unterstützen. Schnell bemerken sie, dass sie von unbekannten Männern verfolgt werden, die ihnen ganz offensichtlich die Hinweise auf den verborgenen Cöersyn abjagen wollen. Es sind die Mörder von Reinhard Karlsfeld. Sie durchwühlen Trixis Wohnung und versuchen sogar, Alexander mit dem Auto zu überfahren. Als die drei wieder auf Juist sind und sich auf die Suche nach Karlsfelds Geheimnis machen, stellen sie fest, dass sie auch auf der Insel vor den Verbrechern nicht mehr sicher sind. Es beginnt die spannende Jagd nach weiteren Hinweisen, die letztendlich wieder zum Billriff führt.


    Ein Spitzenkrimi, spannend von Anfang bis Ende.


    :thumbsup:

    Was die Österreicher schon immer über sich selbst wissen wollten: :pflaster: (falls sie eine knappe Stunde Zeit haben)


    [video]

    [/video]


    Denkt euch nix, wir Bayern würden da ähnlich abschneiden. :thumbup:


    Den Beitrag hab ich schon mal gesehen. Echt super!