Beiträge von Kanina

    Zitat

    Original von Sheridane
    Bin gerade mit "Der Professor" fertig geworden. Sehr interessant und erschreckend.


    Den hab ich noch nicht, aber schon auf meiner Wunschliste..............aber auch die anderen Bücher von John katzenbach sind sehr empfehlenswert, sehr spannend und interessant zu lesen.

    ....und ich finde die Lena gut, natürlich, Sie hat Stimme und bringt in jedes Lied Ihre ganz eigene Persönlichkeit ein und hat das Potential D in Oslo gut zu vertreten.


    Wünsche Ihr dass Sie unter die besten 10 kommt.

    Bin nach wie vor von dem Schreibstil von Jo Nesbo begeistert, lese jetzt das dritte Buch von Ihm und zwar *Leopard*..........vorher habe ich *Schneemann* und *Die Fährte* gelesen.


    Habe mir bei amazon bereits drei weitere Bücher bestellt, auch das Neue von Jillan Hofmann.....die mag ich wegen Ihrer Authentietät.

    Den Neuen von Jefferson Bass - Todesstarre - ein Forensik Thriller


    Beginnt genauso spannend wie die anderen 3 von Ihm:


    Anatomie der Schuld
    Bis auf die Knochen
    Eine Hand voll Asche



    Kolleginnen denen ich den Autor und die drei empfohlen habe, waren alle sehr angetan und kaufen sich ebenfalls das Neue.


    Sehr interessant, auch weil viel über die Arbeit auf der Body Farm geschrieben wird und dadurch noch spannender wird.

    Ich habe alle drei Bücher nicht gelesen sondern verschlungen, habe den Film gesehen und kann Euch sagen, selten ein Film der fast exakt das Buch wiedergibt, bis auf ein paar wenige Kleinigkeiten ........und warte schon drauf dass die Verfilmung des zweiten Teiles rauskommt.


    Den Worten von Dog habe ich nichts gegenteiligiges hinzuzufügen.

    :knuddel:


    Danke Euch Allen.


    Ich konnte es Anfangs auch nicht darüber sprechen, bin sehr tief gefallen damals, habe aber bemerkt dass ich meine drei Kinder mit hinunterziehe, daraufhin habe ich einen radikalen Schritt gemacht, bin in eine andere Umgebung gezogen, habe zu arbeiten begonnen.........auch mit einem Menschen meines Vertrauens über alles gesprochen und damit Monat für Monat wieder zurück gefunden.
    Aber es gibt auch heute, nach sovielen Jahren noch Zeiten wo sich ein Loch vor mir auftut, ich davon träume etc.....ich denke dann sofort an etwas Positives und somit verblasst das Loch und der Alpbtraum.


    @fanta u. Maja, ich wünsche Euch dass Ihr aus diesem Panzer der Euch da einengt herausfindet, denkt daran es gibt Menschen die Euch zuhören, Euch nicht als *verrückt* abtun, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass reden sehr vieles bewirken kann. Ihr schafft es, Ihr seid jung und habt Beide noch ein wunderschönes Leben vor Euch:knuddel:

    Maja ,


    Du hast meine allergrößte Hochachtung, dass Du darüber reden/schreiben traust/kannst, Dich nicht versteckst, auch das ist ein Teil der Aufarbeitung und ein großer Schritt weg von den Ängsten.


    Ich wünsche Dir von Herzen dass Dein Weg nur mehr bergauf geht, weg von dieser schrecklichen Krankheit, die viele nicht als Krankheit akzeptieren.


    Mein Mann fand vor 35 Jahren nicht den Weg raus und hat sich erhängt.

    Dan Brown - Das verlorene Symbol, wer noch keinen Brown gelesen hat wird es sicher faszinieren, ich kenne die anderen auch von Ihm und muss sagen, so hin und weg bin ich diesmal nicht. Es geht diesmal besonders um die alten Mysterien und die Freimaurer.....von der Symbologie her schon sehr interessant, aber der Handlungsablauf den Anderen sehr ähnlich, nur dass es eben diesmal in Washington DC spielt (was mir aber sehr gefällt ist die Beschreibung der Geschichte Washingtons) und natürlich die CIA bzw. FBI mitmischt.....aber ja es haut mich nicht vom Hocker 8)

    ......ich hatte die ganzen Jahre hier noch nie Probleme, weder mit Aufbau, Geschwindigkeit oder Schreiben. Kann eigentlich sagen, dass es das einzige Forum ist wo ich mitschreibe, wo etwas noch nicht funktionierte.