Beiträge von COBRA

    mein gott die regen sich ja wieder auf haben die angst das Ferrari
    wieder stark wird :rolleyes:
    solange es in den erlaubten rahmen liegt is doch nix dabei
    hätte die FIA die regeln nicht geändert wäre renault immernoch hinten
    [SIZE=7]das jahr 2005 ausblende[/SIZE]

    hallo ihrs ich hab eine HP und möchte den Disclaimer nicht extern verlinken sondern in meiner seite


    ich hatte mal gesehen wie das geht nur ich finde es nimmer :schade: :weinen:


    kann mir einer sagen wie das geht


    möchte das auch mit mein GB machen


    danke schonmal im vorraus :)


    [denk]sorry falsches forum bitte in Webdesign verschieben *gg*[/denk]

    Zitat

    Original von Bilbo


    Einer der viel Fleisch isst, hat eine kürzere Lebenserwartung. Einerseits mit Sicherheit durch das ungesunde Fett und andererseits durch die Bakterien die in jedem Fleisch vorhanden sind.


    gut das wir nichmehr in der steinzeit leben :genau:

    In Deutschland gibt es einen ersten Verdacht auf Vogelgrippe. Auf der Ostsee-Insel Rügen seien vier tote Schwäne gefunden worden, sagte Bundesverbraucherminister Horst Seehofer am Abend in Berlin. Ein Schnelltest habe bei zwei Tieren den Verdacht auf den gefährlichen Virus H5N1 ergeben. Die Proben seien unterwegs zum Europäischen Referenzlabor in England. Mit einem endgültigen Ergebnis könne in zwei Tagen gerechnet werden. Für den Mittwoch rief Seehofer den Tierseuchen-Krisenstab zusammen.


    Für die Fundorte auf der Insel Rügen gelten im Umkreis von drei und zehn Kilometern Schutz- und Sperrzonen, die eine sofortige Stallpflicht auslösen. Seehofer betonte, es sei jetzt eine "sehr ernste Situation" eingetreten - auch wenn er angesichts der Fälle in Nachbarstaaten nicht überrascht sei.


    Priorität habe nun, die Übertragung der Seuche auf Nutztiere zu verhindern, sagte Seehofer in den Tagesthemen. Der Bevölkerung sei zu raten, sich von Geflügel fernzuhalten und tote Tiere nicht zu berühren, sondern sofort die Behörden zu informieren. Unmittelbare Gefahr für den Menschen gebe es aber nicht.


    [URL=http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5234004_NAV_REF2,00.html]quelle ARD[/URL]
    ----------------------------------


    Vogelgrippe: Weitere tote Tiere auf Rügen entdeckt


    Mittwoch, 15. Februar 2006, 09.22 Uhr
    Am Fundort der mit Vogelgrippe infizierten Schwäne auf der Insel Rügen befinden sich weitere tote Tiere. Auf dem Eis am Ufer des Ortes Wittower Fähre lagen nach Angaben von Augenzeugen rund acht tote Schwäne. Hunderte weitere Vögel hielten sich dort auf, vor allem Schwäne, Möwen und Gänse. Der Fundort war weiter frei zugänglich. Absperrmaßnahmen der Behörden wurden zunächst nicht beobachtet. Experten vom Robert-Koch-Institut hatten „keine Zweifel mehr“, daß die verendeten Vögel mit der Vogelgrippe infiziert gewesen seien. Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU) appellierte an alle Geflügelhalter, schon vor In-Kraft-Treten der bundesweiten Stallpflicht am kommenden Freitag die Tiere einzusperren.


    quelle bild.de


    jetzt macht das virus die runde

    Ein Sicherheitsleck in Firefox 1.5 wird von Mozilla neuerdings als "kritisch" eingestuft, nachdem ein Exploit für die Lücke auftauchte.


    Mozilla hat eine ältere Sicherheitswarnung für Firefox hoch gestuft. In dieser wird eine Sicherheitslücke beschrieben, die Firefox 1.5 betrifft und mit der kürzlich veröffentlichten Version 1.5.0.1 behoben wurde. Die Hochstufung auf "kritisch" erfolgte, nachdem nun ein Exploit für die Lücke veröffentlicht wurde, der die Existenz der Lücke demonstrieren soll.


    Schuld an der Lücke ist die Art und Weise des Aufrufs der Queryinterface-Methode innerhalb eines Location und Navigator Objekts. Dabei kann es zu Fehlern im Speicher kommen, die dann wiederum Angreifern das Ausführen beliebigen Codes ermöglichen.


    Der Fehler tauchte laut Angaben von Mozilla erstmals bei Firefox 1.5 auf. In der Version 1.5.0.1 wurde er dann wieder behoben. Ein Grund mehr also, die neue Version zu installieren, zudem bei dieser Version auch weitere Bugs und Lecks gefixt wurden.


    Ältere Firefox-Versionen sollen nicht betroffen sein. Seamonkey ist allerdings vom Leck betroffen. Hier sollte zur kürzlich veröffentlichten finalen Version 1.0 gegriffen werden, bei der die Schwachstelle geschlossen wurde.


    Thunderbird könnte betroffen sein, wenn Javascript im Mail-Client aktiviert ist, was standardmäßig nicht der Fall ist. Es wird daher empfohlen, die Standardeinstellung wiederherzustellen. Im Mail-Modul von Seamonkey sollte ebenfalls auf eine Aktivierung von Javascript verzichtet werden.


    unbeding das obrige update installieren


    quelle http://www.pcwelt.de/news/sich…?NLC-Newsletter&id=131527

    Zitat

    "Ich glaube nicht, dass die Zeichnungen den Lesern von 'Jyllands-Posten' gefallen werden. Ich denke, sie werden für einen Aufschrei sorgen. Darum werde ich sie nicht verwenden."


    und was haben sie jetzt erreicht ?


    das was sie verhintern wolten ?(


    die haben das total unterschätzt:keule: