Beiträge von ~*Wolke*~

    Puh, dann muss ich mich ja nicht schlecht fühlen, wenn alle anderen auch so viele Geschenke bekommen haben ;)


    Von meinen Eltern habe ich:
    - Unterwäsche
    - Parfüm ( das rote Burberry Brit)
    - was zum Duschen
    - Bücher
    - einen Ring
    - einen H&M Gutschein
    - Schoki


    bekommen


    von meiner Schwester und meinem Schwager:
    - ein total schönes Fotoalbum aus rotem Leder (von Tschibo)
    - viele total schöne Fotos von meiner süßen Nichte
    - ein Nagelset
    - Naschi


    von meiner Tante:
    - Parfüm (Lacoste)
    - Geld
    - Naschi


    vom tollsten Mann der Welt:
    eine superschöne, selbstgebastelte und mit Blumen etc. beklebte Box, um meine DVDs aufzubewahren und eine DVD (Kitchen Stories)


    Weils selbstgemacht war, hab ich mich darüber schon am meisten gefreut, ebenso über die süßen Fotos von meiner Nichte!


    Ich selbst habe nichts sehr Kreatives verschenkt:
    Papa hat den neuen Harry Potter bekommen, Mama eine Uhr und neue Haarpflegeprodukte, meine Schwester eine rosa Sweatshirtjacke und was zum Baden, mein Schwager eine Krawatte und ne Flasche Wein, mein Bruder nen H&M Gutschein und Zigaretten ;-), meine Tante auch einen Klamottengutschein und mein Schatz hat Parfüm ( Burberry Brit hehe) und die Herr der Ringe Triologie (superspecialextendedblabla Version) bekommen...Nächstes Jahr wirds kreativer, dieses Jahr habe ich nur Wünsche erfüllt!

    Ich mach mir einfach keinen Stress...Einige Geschenke habe ich so schon zwischendurch mal gekauft, andere wiederum in den letzten Tagen online bestellt ( Hauptsache, die sind noch rechtzeitig da). Mir fehlen noch Geschenke für meinen Bruder, meine Tante und meinen Freund. Alles andere habe ich und den Rest besorge ich morgen. Mein Bruder wünscht sich ein Hemd für die Arbeit, sollte nicht so schwer sein, meine Tante wünscht sich irgendein Oberteil, auch das wird zu finden sein. Was meinen Freund anbelangt wirds keine leichte Entscheidung. Er hatte nämlich letzte Woche erst Geburtstag und hat ein Wochenende in Berlin von mir Geschenkt bekommen (waren wir letztes Wochenende). Und insgesamt war das dann doch recht kostspielig, so dass ich eigentlich nur noch eine Kleinigkeit schenken wollte...Mit Kleinigkeiten tu ich mich nur so schwer. Entweder er bekommt ganz stilecht und klassisch Parfüm oder einen neuen MP3-Player, weil er immer meinen hat.
    Stress hab ich jedenfalls nicht, aber ich geh eh gern bummeln und schenke auch gern ;-)

    Mein Papa schlägt seit Jahren jedes Jahr immer wieder Kartoffelsalat mit Würstchen als Festessen vor. Hat es aber noch nie gegeben, da wir seit Jahren schon nichts Traditionelles mehr an Weihnachten essen.
    Dieses Jahr wird es aus Rücksicht auf mich als Vegetarierin Raclette geben am Heiligabend. Am 1. Weihnachtsfeiertag gehen wir zum Weihnachtsbrunch auswärts essen und am 2. Feiertag gibt es bei meiner Tante Rouladen mit allem Pipapo, aber da ess ich dann nur die Beilagen...Naja, aber damit kann ich leben...

    Ich finde Piercings sehr schön und anziehend, so sie denn zu der betreffenden Person passen...
    Ich selbst habe bis dato nur eines in der Nase, dann bin ich auf Tatoos umgestiegen. Jetzt nach dem 4. habe ich mir geschworen, dass kein Tatoo mehr dazu kommen soll, darum hätte ich gern ein Piercing rechts unter der Unterlippe...eine Kugel, keinen Ring. Bin noch am überlegen, da ich ja im Kindergarten arbeite und die Zwerge einem ewig im Gesicht rumwuseln. Hätte dann schon Angst, dass ich mir da weh tu!

    Ich war gestern Frustshoppen:


    Und habe einen superschönen braunen Parka mit Kapuze und die wiederum mit so nem Fellrand (den ich aber abgemacht hab), aufgesetzten Taschen, Reißverschluss und Knopfleist erstanden.
    Dazu einen riiiiiieeesen rosa Schal...

    Zitat

    Original von dasfusselchen
    wer von euch hat geschwister ??? und wenn ja was habt ihr so für ein verhältniss zu ihnen ??? würde mich mal interessieren, ob ihr auch mit denen was unternehmt oder eher nicht ?! ....


    Also ich bin das Nesthäkchen zu Hause. Habe einen großen Bruder (31) und eine große Schwester (34).
    Als ich ein Baby war, war mein Bruder mein Bewacher und ich seine kleine Prinzessin. Niemand durfte mich anfassen (außer ihm natürlich), während er mich den ganzen Tag umherschleppte und den großen Bruder spielte. Das ging noch so bis er in die Pubertät kam und dann wars vorbei mit der Geschwisterliebe. Von da an hat er seine, Karatetricks an mir ausprobiert, er wollte nicht mehr mit mir spielen. Kurzum, wir hatten einfach keinen Draht mehr zueinander. Das ist leider bis heute so geblieben. Wir sind wahnsinnig unterschiedlich, haben keine gemeinsamen Interessen und reden nur das Nötigste miteinander. Mein Bruder ist sehr verschlossen und ein echter Einzelgänger, der sich von meiner Extrovertiertheit und meinen Fragen schnell genervt fühlt und stinkig reagiert bzw. sich zurückzieht. Ich finde es schade, denn hin und wieder merke ich, dass er seine kleine Schwester schon lieb hat (wenn er mal betrunken ist, kommt das stark durch), ihm seine Verklemmtheit, Verschlossenheit etc. da einen Strich durch die Rechnung macht, es ihr auch zu zeigen. Er würde mich nie hier in HH besuchen kommen einfach so. Ich sehe ihn nur, wenn ich zu meinen Eltern fahre und dann - wie gesagt - wird nur das Nötigste abgekaspert.
    Mit meiner Schwester ist es da genau umgekehrt. Sie ist 9 Jahre älter als ich und konnte demnach mit mir als Baby/Kleinkind/Teenie absolut nichts anfangen. Sie war nur genervt von mir, hat selten mit mir gespielt, etc. Wir hatten einfach keinen Draht zueinander. Seit sie ausgezogen ist (ich war 15) hat sich das mehr und mehr verändert. Für mich ist sie eine enge Vertraute, ich besuche sie (und meine kleine Nichte+Schwager) so oft es mir möglich ist, wende mich mit Fragen an sie (und umgekehrt) und habe einen regelmäßigen Kontakt zu ihr.
    Ich wünschte, mit meinem Bruder wäre das ähnlich ?(

    Zitat

    Original von Galaktika
    Deshalb frage ich mich, ob man sich selbst einfach nur schlecht einschätzen kann, oder ob man das aus Höflichkeit macht, um sich nicht hervorzuheben ... :haeh: Was meint ihr? Meint ihr, dass ihr euch gut einschätzen könnt, oder bewertet ihr euch eher besser bzw. schlechter? Wie würdet ihr eure Entscheidung begründen?


    Grundsätzlich denke ich, dass die meisten Menschen ihr Licht unter den Scheffel stellen, damit andere Menschen sie nicht für selbstverliebt halten. Bescheidenheit wird schließlich groß geschrieben.
    Schade eigentlich, dass man sich das so sehr zu Herzen nimmt oder eher "frau". Ich bin der Meinung, dass Männer sich damit leichter tun, ihre Stärken zu nennen oder sich positiv hervorzuheben.


    Bis vor Beginn meiner Therapie war mein Selbstwertgefühl kaum vorhanden und ich habe mich ständig klein gehalten. Inzwischen gelingt es mir immer öfter mal, mich positiv einzuschätzen oder eben so wie ich eigentlich bin. Also nichts mit klein machen und so. Trotzdem passiert es mir oft, dass andere Menschen mich ganz anders wahrnehmen und einschätzen (z.B. werde ich total oft für die superselbstbewusste Powerfrau gehalten, die total gefestigt ist und zu sich steht. Das sehe ich aber ganz anders), als ich es tu´!
    Selbst- und Fremdwahrnehmung weichen eben einfach voneinander ab. Liegt eben alles im Auge des Betrachters :)

    Ich behaupte mal ganz frech, dass ich der englischen Sprache mächtig bin. Aber wenn man schon schlecht in den Naturwissenschaften war, dann müssen einem doch wenigstens die Sprachen liegen ;-) Ich spreche recht fließend, grammatikalisch bin ich - Dank meines Sprachgefühl- auch ganz fit. Kurzum: ich kann Englisch :]