Lampen für den Garten

  • Hey liebe Quatschköpfe,


    ich bin auf der Suche nach passenden Außenlampen für meinen Garten!


    Also mein Budget liegt bei max. 30€ pro Leuchte und diese Lampen (vor allem Die Solarleuchte Tropfen und die Edelstahlwandleuchten) sind meine bisherigen Favoriten...


    Nun stellt sich die Frage für mich soll ich mir lieber Boden- oder lieber Wandlampen holen?


    Welche Vor- und Nachteile gibt es bei diesen beiden Möglichkeiten?


    Gibt es im Allgemeinen auch Solarwandleuchten?


    Ich hoff mir kann jemand weiterhelfen ^^

  • Bei uns hat ein "Dänisches Bettenlager" eröffnet. Da gab es solar betriebene Lampen mit Erdspieß zum absoluten Spottpreis. Ich habe da dann gleich 10 Stück gekauft. Sicher sehen die nicht so toll aus wie die gezeigten, sie kosteten aber zusammen in etwa 30.-€. Auch wird man das im Dunkeln nicht so sehen und ich brauche auch keine Superausleuchtung, da eine mitgeführte Taschenlampe bisher auch ging.


    Jetzt muss ich noch dazu sagen, diese Lampen sind für meinen "Garten" in Ungarn gedacht um den Trampelpfad zur Feuerstelle (später mal Grillplatz abzustecken. Wenn wir nicht da sind, ist es besser sie abzubauen bevor sie Füße bekommen und das Wegrennen anfangen. Mit stromzuführenden Leitungen wäre das nicht so einfach zu bewerkstelligen.


    Du fragst nach alternativen Wandbefesigungen? Dann gehe ich davon aus, dass dein Garten sicherlich schon weiter entwickelt ist als meine Brennesel-Plantage. Wandmontage hat meiner Meinung nach schon Vorteile.

    • Du bestimmst weitestgehend die Installationshöhe.
    • Man stolpert nicht so leicht drüber.
    • In der Wand lässt sich von jedem "Elektrixer" ein Kabel verlegen, falls du das Licht schalten willst.
    • Beim Rasen mähen oder Schnee räumen kann kaum was kaputt gehen.
    • Streusalz (falls es zum Einsatz kommt) kann kaum etwas verätzen.
    • Die Reinigung oder Instandsetzung geht meist einfacher.


    Es kommt halt immer darauf an, wie es insgesamt aussehen soll.


    Ob Solar oder mit Netzstrom ist nicht nur eine Kostenfrage. Solarstrom kostet zwar augenscheinlich nichts, so Akkus, die tagsüber geladen werden, halten aber auch nicht ewig. Auch muss dir klar sein, dass gerade billige LEDs nicht so hell sind und ein gewöhnungsbedürftiges Licht liefern.


    Einen, wie ich meine, wichtigen Punkt stellt dann noch die >> "Lichtverschmutzung" << dar. Man mag vielleicht darüber lachen. Ich betrachte unseren Sternenhimmel als Welt-Naturerbe und finde es schade, wenn man aufgrund überflüssiger Beleuchtungen bald nichts mehr vom Nachthimmel sieht. Zumindest sollten Außenbeleuchtungen nicht nach oben abstrahlen, was ja auch ineffizient wäre.

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Hey Gyuri,


    vielen herzlichen Dank für deine Antwort!


    Deine Argumente haben mich wirklich überzeugt inzwischen tendiere ich zu Wandleuchten :-)


    Die Argumentation war wirklich einleuchtend!


    Dann werde ich nun die Tage mal bestellen :-)


    ps und keine Angst, ich lasse meine Lampen nicht in Himmel strahlen :rolleyes:

  • ...


    schließe mich den Worten schlicht an.
    Habe meine Leuchten für den Balkon aus dem baummarkt geholt. Halten jetzt seit fast zwei Jahren, bekommen Wind und Wetter ab, lediglich bei Frost hole ich sie rein. Haben damals 20 Euro gekostet ( 2 Große mit Erdnagel) und 6 kleine Lampions für nochmal rund 25 Euro.


    Wünsche Euch gutes Wetter!