• Wer behauptet, ein Wochenende sei erholsam oder schön oder sonst irgendwie positiv, der lügt oder kennt zumindest Gyuriné nicht. :motz:
    Ich soll "plötzlich"

    • Steuererklärung 2012 schreiben
    • ihre Überstundenabrechnung zusammen schreiben
    • Staub saugen
    • Katzen füttern
    • eine Einkaufsliste schreiben
    • mich anziehen
      wir fahren zum Einkaufen
    • den überlaufenden Küchenmüll runter bringen


    Ja was jetzt zuerst? … Dann mache ich halt erst mal garnix! So :grr:


    btw:
    Vom wichtigsten hat sie gar nichts gesagt: ins Internet schauen.

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Aber vielleicht wird es besser wenn ich ein schönes Sonntagsfrühstück zubereite
    und sie dann VORSICHTIG wecke? :fuerchten:

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Für einen Schwung von Lehrlingen beginnt heute der Ernst des Lebens. (… wie man so zu sagen pflegt)


    Also für mich begann angeblich öfter der Ernst des Lebens. Aber im Nachhinein muss ich sagen: "Zu diesen Ereignissen war nie irgend was wirklich ernst."
    Darum auch heute mein Rat :opi: Alles locker nehmen, dann klappt's auch mit dem Leben. ;)

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • :sing::floet::yo::happy:


    Froh gestimmt
    solltet ihr euren Tag beginnen

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Es herbstelt und ich bekomme meine Herbstdepression. Folgendes fiktives Gespräch wurde aufgezeichnet:


    Erwin:
    Ja Gyuri, was ist den los mit Dir? - Du guckst ja so traurig!


    Gyuri:
    Jaja, das ist der Herbst. Ich bekomme wieder meine Herbstdepression.
    Mein Leben erscheint mir vollkommen sinnlos - im Herbst.


    Erwin:
    Ach nein! - Gyuri! - Jetzt hör doch auf! Ich mein, Dein Leben ist doch im Sommer genauso sinnlo ... äh al.. also zweckfrei also schwer wie im Herbst. Das ist doch kein Grund!


    Gyuri:
    Nein nein - Mein Leben ist ohne jeden Sinn.


    Erwin:
    Ach nein - also Augenblick mal Gyuri ... HARTMUT! Hartmut geh‘ mal her! Guck ein mal, der Gyuri hat eine Herbstdepression. Sag Du mal was zu ihm!


    Hartmut:
    Äh, dann soll er sich halt aufhängen!


    Erwin:
    Ach also Hartmut, das ist doch wirklich .....


    Gyuri:
    Nein nein, er hat schon recht. Wahrscheinlich wäre es das Beste.


    Erwin:
    NEIN Gyuri - jetzt denk doch mal an uns - an Deine Freunde ...


    Gyuri:
    Ja nun - Ihr lacht doch alle über mich. - Keiner nimmt mich ernst. Ich weiß das.


    Erwin:
    Nein das stimmt so garnicht ...


    Hartmut:
    ja - genau so ist es - Da hat der Gyuri schon recht


    Erwin:
    Also Hartmut, jetzt reicht's aber ...


    Hartmut:
    ja was...


    Gyuri:
    Ich spüre das immer im Herbst. Ich bin klein, alt und unwichtig.


    Erwin:
    A.. Also Gyuri! Ich finde Dich schon - so ein wenig wichtig.


    Hartmut:
    Ich nicht! das sag ich Dir.


    Erwin:
    Also Hartmut halt einmal Dein Maul...


    Hartmut:
    ja was ...


    Gyuri:
    Ich geh hinaus in den kalten Herbstregen, und ich frage mich: Was war in meinem Leben? Was ist die Bilanz meines Lebens? Was bleibt?


    Erwin:
    Ja .. ja .. was bleibt? ... was bleibt? ?????


    Hartmut:
    Äh .. Du hast doch den KIA. So eine art Kleinwagen - ist doch garnicht schlecht.


    Erwin:
    Eben Gyuri, Du hast doch den KIA


    Hartmut:
    Eben ..


    Erwin:
    Gerade im Herbst und im Winter ... ist doch so eine Reisschüssel ...


    Hartmut:
    Eben - optimal!


    Erwin:
    Ja genau - also optimal Gyuri.


    Gyuri:
    Ja na nun! Aber das kann doch nicht alles sein!?


    Hartmut:
    Es ist aber alles bei Dir! Das ist so! Hä!


    Erwin:
    Na Gyuri jetzt denk doch mal an Dein Haus - Dein Haus in Ungarn ....


    Hartmut:
    Oh nö Du! An das soll er mal lieber nicht denken - die alte Bruchbude! Äh ist ja grausam!


    Erwin:
    Hartmut, jetzt sei halt einmal still!


    Hartmut:
    Ja was ...


    Erwin:
    Jetzt Gyuri, jetzt pass mal auf! Du kannst doch nicht einfach, nur weil es herbstelt, gleich .. ding ... ding ... hineinstecken in Ding .. also in Kopf äh.
    Also - denk mal an Deinen Sohn den (wie heißt er denn wieder?), der braucht Dich doch ....


    Gyuri:
    Ja ja - in der Tat - nicht wahr? Mein Sohn (wie heißt er denn wieder?) mein ganzer Stolz! Mein Sohn braucht mich!


    Hartmut:
    Eben - das ist ja auch nicht gerade der Hellste.
    .....



    in Anlehnung an:
    Erwin Pelzig (Barwasser)
    Die Herbstdepression

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Guten Morgen zusammen,


    der letzte Arbeitstag steht vor der Tür udn wir haben noch genug heute zu tun :(
    Aber egal, wird schon irgendwie klappen.
    Frischer Kaffee ist gekocht und Frühstück steht auf den Tisch.


    Wünsche einen schönen Tag

  • Letzter Arbeitstag? So schön möchte ich es auch mal haben. :opi:







    ;)


    Aber immerhin - das Wetter soll ja schön werden …

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Armer Gyuri, arme Anta. Wie wäre es mit einem 25°C Kompromiss?


    Morgen allerseits, ich bilde mich heute mal wieder weiter.

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

  • :opi: Da gab es doch früher mal ein Sprichwort. Ich hoffe, ich bringe es noch zusammen:

    Was mäxxxchen nicht lernt
    lernt maxx nimmermehr!

    Grüße vom Gyuri

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
    (Karl Valentin)

  • Tja Anta und heute auch schon wieder. Dann folgen aber nur noch 5 Tage in diesem Jahr. Die Arbeit mache ich an den wenigen Tagen, die ich da bin mit. Diese Tage werden dann halt immer laaaaaang.


    Moin :kaffee:

    Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl,
    das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.